Advertisement

Methodik der Konstitutionsforschung und Konstitutionsdiagnostik

  • Friedrich Curtius

Zusammenfassung

Noch heute gilt F. Martitus’ Feststellung: „Keineswegs verfügt die klinische Konstitutionsforschung über spezifische, ihr eigentümliche Methoden besonderer Art.&#x201C Das Unterscheidende liege vielmehr nur in der „auf ein besonderes Ziel gerichteten Eigenart der Fragestellung“,

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Es ist deshalb auch durchaus abwegig, wenn Plesch (Manch. med. Wschr. 1930 II, Nr. 49) schreibt: „Ein Bild sagt uns auf einen Blick mehr aber Vorfahren und Nachfahren, über die ganze Konstitution, über Temperament usw., als mit 1000 Worten unzulänglich beschrieben werden kann.&#x201CGoogle Scholar
  2. 1.
    Zum Beispiel: S. 96, 105, 119–128, 135–141, 160, 163–184, 199, 225 (Abb. 203).Google Scholar
  3. 1.
    Klare: Dtsch. med. Wschr. 1943 I, 281.Google Scholar
  4. 2.
    Dtsch. med. Wschr. 1935 I, 495.Google Scholar
  5. 1.
    Vgl. auch S. 50/51, 67/68, 38, Abb. 15–18, Abb. 56.Google Scholar
  6. 2.
    Verf. hatte, wie sie mitteilt, „bei dem durch kriegsbedingte Notwendigkeiten erforderlichen Hetztempo der Massenarbeit keine Zeit mehr, das Ausfüllen des Konstitutionsblattes weiter durchzuführen&#x201C.Google Scholar
  7. 1.
    In R. Martins Lehrbuch der Anthropologie, 2. Aufl., Bd. 1. 1928.,Google Scholar
  8. 1.
    Vgl. Hansen: In „Allergie&#x201C, S. 564. Leipzig 1940.Google Scholar
  9. 1.
    Panse: In Handbuch der Erbbiologie, Bd. V/2, S. 1129. — Pohlisch: In Gütts Handbuch der Erbkrankheiten, Bd. 3, S. 181. — Conrad : In Handbuch der Erbbiologie, Bd. V/2, S. 1011. Vgl. hierzu auch S. 163, Anm. 2.Google Scholar
  10. 1.
    Der letzteren ist wohl auch der recht vieldeutige Begriff der „erethischen Konstitution“ (Staehelin: Handbuch der inneren Medizin, 2. Aufl., Bd. 11/2, S. 1652) einzuordnen.Google Scholar
  11. 1.
    Erbarzt 1934, 51. — Dtsch. med. Wschr. 1938 II, 1433. 2 Als Beispiel einer derartigen Konstitutionstherapie diene der oben mitgeteilte Fall von Erythromelalgie (S. 207/208).Google Scholar
  12. 1.
    Aber auch manche „konstitutionstherapeutische&#x201C Vorschläge hinsichtlich der Umweltsanierung scheinen wenig überzeugend, etwa derjenige von Albus, der 1940 im Anschluß an Kötschau und Wirz empfiehlt, dem Menschen metallische Gegenstände wie Eßbestecke und Türklinken fernzuhalten, ferner die Kunstdüngung auszumerzen, um damit einer „grundlegenden Boden- und Lebensreform&#x201C näherzukommen.Google Scholar
  13. 1.
    Vgl. Marx in Bd. VI/1 der 3. Aufl. des Handbuches der inneren Medizin.Google Scholar
  14. 1.
    1- Starke Gewichtsreduktion durch Diät und Thyreoidin zeigt ein in der 3. Aufl. des Handbuches der inneren Medizin, Bd. VI/1, S. 402 abgebildeter Fall meiner Berliner Abteilung.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1954

Authors and Affiliations

  • Friedrich Curtius
    • 1
  1. 1.Medizinischen KlinikStädtischen Krankenhauses OstLübeckDeutschland

Personalised recommendations