Advertisement

Zur Methodik der Pulsschreibung

  • Ernst Gadermann
  • Horst Jungmann

Zusammenfassung

Das von Marey (1881) und von Frank (1905) entwickelte optische Registriersystem ist auch heute noch fast unübertroffen. In einer auf die Schlagader aufgesetzten, luftdicht mit einer Gummimembrane bespannten Mareyschen Kapsel entstehen durch den Puls Luftdruckschwankungen, die durch einen möglichst kurzen, dickwandigen Gummischlauch (Länge nicht über 1 m) auf eine ähnliche gummiüberspannte Kapsel übertragen werden. Die Membrane der letzteren trägt exzentrisch einen Spiegel, der einen Lichtstrahl aus einer Spaltlampe empfängt und auf den Registrierfilm reflektiert. Die Bewegungen des Spiegels entsprechen den durch den Puls ausgelösten Druckschwankungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth München 1964

Authors and Affiliations

  • Ernst Gadermann
  • Horst Jungmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations