Advertisement

Rhythmusstörungen und Leitungsstörungen des Herzens

  • Ernst Gadermann
  • Horst Jungmann

Zusammenfassung

Pulsregistrierungen bei Herzrhythmusstörungen führen zu dem überraschenden Befund, daß praktisch jede Herzsystole Einflüsse auf die peripheren Arterien ausübt. Vollständig „frustrane“Kontraktionen des Herzens sind außerordentlich selten. Fast stets findet sich bis in die Art. femoralis und die Fußarterien hinein eine mehr oder weniger markante Welle. Diese Welle kann so flach und kurz sein, daß eine echte intraarterielle Druckschwankung unwahrscheinlich erscheint (Abb. 94 Mitte und unten). Selbst isolierte Vorhofkontraktionen beim totalen av-Block erzeugen kleine Wellen im peripheren Puls, vergleichbar der sog. Vorwelle (Gadermann und Jungmann 1957). Hieraus wird ersichtlich, daß die Bestimmung des sog. Pulsdefizits in üblicher Weise durch Vergleich der Anzahl der auskultatorisch feststellbaren Herzaktionen mit der Anzahl der tastbaren Pulsationen an der A. radialis ganz wesentlich von der Übung und der „Feinfühligkeit“des Untersuchers abhängt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth München 1964

Authors and Affiliations

  • Ernst Gadermann
  • Horst Jungmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations