Laboratoriumsmethoden (Routinemethoden): BKS, CRP, Elektrophorese

  • K. Seidel

Zusammenfassung

Die Erythrozytensedimentation ist eine schon sehr lange bekannte und einfache Methode, trotzdem ist der ihr zugrunde liegende komplexe Vorgang bis heute noch nicht völlig geklärt. Sicher ist lediglich, daß die Erythrozytenzahl (Hirsch, 1953; Frimberger, 1959 a), der Fibrinogen- (Frimberger, 1959 b), Haptoglobin- und Coeruloplasmingehalt (Rubenstroth-Bauer, 1961) des Plasmas, sowie der Gehalt an Albumin, Lipase, ungesättigten Fettsäuren (Ehrly u. Mitarb., 1965) und andere Stoffe Einfluß auf die BKS haben. Dazu kommen noch mechanische, thermische und chemische Beeinflussungen. Auch der Neigungswinkel der Röhrchen spielt eine gewisse Rolle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • K. Seidel

There are no affiliations available

Personalised recommendations