Advertisement

Die totale Aniridie: Ein Bulbusrupturproblem

  • H. Conrads
  • H. Dakkak
Conference paper
Part of the Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft book series (OPHTHALMOLOG, volume 76)

Zusammenfassung

Die totale Aniridie ist ein Krankheitsbild, das unter ganz bestimmten Voraussetzungen bei einer Augenverletzung auftritt. In der Literatur sind einige Fälle beschrieben. Andere, die als traumatische, totale Aniridie ausgegeben werden, unterscheiden sich von dem typischen Krankheitsbild, das hier gemeint ist, erheblich. Wir beschreiben die totale, basale, traumatische Aniridie, deren Entstehung ganz besonderen Druckverhältnissen im Bulbus während der Noxe unterliegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Conreuer, L., Danis, P.: L’Aniridie Traumatique. Bull. Soc. Belge. Ophthalmol. 159 (1971).Google Scholar
  2. Montanelli, G.: Aniridia totale traumatica. Lettura oftalmol. 2, 370–375 (1925).Google Scholar
  3. Agnello, F.: Un caso di aniridia completa traumatica. Lettura oftalmol., 2, 171–174 (1925).Google Scholar
  4. Wagenaar, J.W.: Traumatic aniridia. Ophthalmologica 124, 193 (1952).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Romem, M., Singer L.: Traumatica aniridia. Br. J. Ophthalmol: 57, 613 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Legrand J., Dubois-Poulsen: Aniridie traumatique. Bull. Soc. Ophthalmol. 49, 937–939 (1949)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • H. Conrads
    • 1
  • H. Dakkak
    • 1
  1. 1.Augenabt. des Jakobi-KrankenhausesRheine und Univ.-AugenklinikMünsterDeutschland

Personalised recommendations