Neue Formen des Kreuzzylinders

  • J. Reiner
Conference paper
Part of the Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft book series (OPHTHALMOLOG, volume 76)

Zusammenfassung

Der Kreuzzylinder wird bei der subjektiven Refraktionsbestimmung astigmatischer Augen verwendet. Man benutzt ihn zur Prüfung auf Astigmatismus und zum Abgleichen der Stärke sowie der Achsenlage der ermittelten Korrektionszylinder. Insbesondere in Verbindung mit objektiven Refraktionsverfahren (Skiaskop oder Augenrefraktometer) ermöglicht der Kreuzzylinder eine rasche und genaue Bestimmung der astigmatischen Vollkorrektion sowie die richtige Achsenlage auch bei Korrektionszylinder schwacher Wirkung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Jackson, E.: The prescribing of cylindrical lenses. Am. Ophthalmol. 20, 1886.Google Scholar
  2. Jackson, E.: The equivalence of cylindrical and spherocylindrical lenses. Am. J. Ophthalmol 262, 1886.Google Scholar
  3. Gullstrand, A.: Beitrag zur Theorie des Astigmatismus. Skand. Arch. Physiol. (1891).Google Scholar
  4. Reiner, J.: Vereinfachte Prüfung auf Astigmatismus mit dem Astimess-Kreuzzylinder. Sitzungsber. der 111. Vers. des Vereins Rhein.-West. Augenärzte 1965.Google Scholar
  5. Reiner, J.: Zur Korrektion astigmatischer Augen mittels sphärischer und torischer Kontaktlinsen. Klin. Monatsbl. Augenheilkd. 6, 164 (1974).Google Scholar
  6. Rohr, V. und Boegehold: Das Brillenglas als optisches Instrument. Berlin: 1934Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • J. Reiner
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations