Advertisement

Zur Plombenoperation der Netzhautablösung bei peripapillären Foramina

  • H. Paulmann
Conference paper
Part of the Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft book series (OPHTHALMOLOG, volume 76)

Zusammenfassung

Rhegmatogene Netzhautablösungen haben nur in einer geringen Anzahl von Fällen ihre Ursache in Netzhautlöchern im Bereich des hinteren Augenpols. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Makulaforamina. Jedoch hat Gloor (1977) noch kürzlich auf die problematischen Beziehungen zwischen Makulaforamina und Ablatio retinae als deren alleiniger Ursache hingewiesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gloor, B.P.: Operation der Netzhautablösung bei Löchern im Bereich des hinteren Pols mit einfacher, lang verträglicher Silberspange und Cerclage. Klin. Monatsbl. Augenheilkd. 171, 271 (1977).PubMedGoogle Scholar
  2. Klöti, R.: Erfahrungen mit der Silberklemme bei Makulaloch bedingten Netzhautablösungen. Ophthalmologica 161, 210 (1970).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Liesenhoff, H.: Die vertikale Halbcerclage, eine neue Methode zur Operation desperater Netzhautablösungen mit Makulaforamen. Bücherei des Augenarztes. „Amotio retinae”. 53, 70 (1970).Google Scholar
  4. Rosengreen, B.: Indentation of the sclera by means of a silver ball in the surgical treatment of retinal detachment. Acta Ophthalmol. 38, 109 (1960).Google Scholar
  5. Theodossiadis, G.P.: Eine vereinfachte Technik der chirurgischen Behandlung von Netzhautablösungen infolge von Maculalöchern. Klin. Monatsbl. Augenheilkd. 162, 719 (1973).PubMedGoogle Scholar
  6. Wollensack, J., Engels, T.: Operation der Netzhautablösung bei Maculaformen mit resorbierbarer Plombe. Klin. Monatsbl. Augenheilkd. 171, 278 (1977)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • H. Paulmann
    • 1
  1. 1.Univ.-Augenklinik KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations