Advertisement

Innere Medizin pp 671-693 | Cite as

Geriatrie

  • Christoph Lanzendörfer
  • Resi Lanzendörfer
  • Harald Schardelmann
  • Christian Subbe

Zusammenfassung

Die Geriatrie ist neben der Psychosomatik das einzige Fach in der inneren Medizin, das sich nicht mit einzelnen Organen spezialisiert beschäftigt, sondern mit dem gesamten Menschen. Relativ willkürlich rechnet man den Menschen ab dem 65. Lebensjahr zum geriatrischen Patienten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anlauf M (1994) Hypertonie im Alter. MMV Medizin-Verlag, MünchenGoogle Scholar
  2. Berg R, Franzen M, Weddig D (1994) Nachweis von Hirnfunktionsstörungen. Deutscher Ärzte Verlag, KölnGoogle Scholar
  3. Böger J, Kanowski S (1995) Gerontologie und Geriatrie für Krankenpflegeberufe, 3. Aufl. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  4. Delbrück H, Haupt E (1995) Rehabilitationsmedizin. Urban & Schwarzenberg, München Wien BaltimoreGoogle Scholar
  5. Estler CJ (1987) Arzneimittel im Alter. Wissen-schaftl. Verlagsgesellschaft, StuttgartGoogle Scholar
  6. Franke H (1996) Neuartige Probleme des menschlichen Höchstalters. Z Gerontol Geriat 29, 51–64Google Scholar
  7. Füsgen I (1995) Der ältere Patient. Urban & Schwarzenberg, München Wien BaltimoreGoogle Scholar
  8. Füsgen I (1995) Schlaganfall. MMV Medizin-Verlag, MünchenGoogle Scholar
  9. Junkers G (1995) Klinische Psychologie und Psychosomatik des Alterns. Schattauer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  10. Lanzendörfer C, Düngemann S (1994) Herzpharmaka. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  11. Lanzendörfer C, Scholz J (1993) Psychopharmaka für Krankenpflegeberufe. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  12. Mace NL, Rabins PV (1996) Der 36-Stunden-Tag, 4. Aufl. Huber, Bern Stuttgart TorontoGoogle Scholar
  13. Martin E, Junod JP (1990) Lehrbuch der Geriatrie. Huber, Bern Stuttgart TorontoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Christoph Lanzendörfer
    • 1
  • Resi Lanzendörfer
    • 1
  • Harald Schardelmann
    • 2
  • Christian Subbe
    • 3
  1. 1.BassumDeutschland
  2. 2.SulingenDeutschland
  3. 3.MünsterDeutschland

Personalised recommendations