Advertisement

Innere Medizin pp 525-567 | Cite as

Entzündliche Erkrankungen und Aids

  • Christoph Lanzendörfer
  • Resi Lanzendörfer
  • Harald Schardelmann
  • Christian Subbe

Zusammenfassung

Entzündungserkrankungen oder Infektionen werden durch Krankheitserreger ausgelöst, die für Menschen pathogen sind. Wir haben für die Dauer unseres Lebens bestimmte Keime in uns (Mund, Darm), die uns aber nicht schaden, teilweise sogar nutzen. Verändern sich aber die Lebensbedingungen für diese Keime, so können sie krankheitserregend wirken und zu Infektionen führen. Unabhängig hiervon können wir aus Bereichen außerhalb unseres eigenen Körpers Keime aufnehmen, mit denen sich unser Organismus dann auseinandersetzen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dancygier H (1993) Aids, 2. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  2. Daschner F (1994) Antibiotika am Krankenbett, 7. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  3. Klischies R, Gierhatz KH, Kaiser U (1995) Hygiene und medizinische Mikrobiologie. Lehrbuch für Pflegeberufe. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  4. Klietmann W (1990) Aids, 2. Aufl. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  5. Milatovic D, Braveny I (1995) Infektionen, 5.Aufl. Vieweg, BraunschweigGoogle Scholar
  6. Opferkuch W, Suerbaum S (1996) Mikrobiologische Grundlagen der Infektionskrankheiten. In: Gross R, Schölmerich P, Gerok W (Hg) Die Innere Medizin, 9. Aufl. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  7. Wiesmann E (1978) Medizinische Mikrobiologie, 4. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Christoph Lanzendörfer
    • 1
  • Resi Lanzendörfer
    • 1
  • Harald Schardelmann
    • 2
  • Christian Subbe
    • 3
  1. 1.BassumDeutschland
  2. 2.SulingenDeutschland
  3. 3.MünsterDeutschland

Personalised recommendations