Die Dupuytrensche Kontraktur

  • K. Wilhelm
  • G. Hauer

Zusammenfassung

Über die pathologisch-anatomischen Zusammenhänge der Entstehung und Weiterentwicklung der Dupuytrenschen Erkrankung besteht noch keine Klarheit. Nach Luck wird diese den Proliferationen kollagenbildender Zellen zugeordnete Palmarfibromatose entsprechend der Zell- und Faserdichte in drei Phasen eingeteilt:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliographie

  1. 1.
    Iselin M (1954) Concours Med 48: 4425Google Scholar
  2. 2.
    Iostek T (1965) Die Dupuytrensche Kontraktur. In: Vorträge aus der praktischen Chirurgie, Heft 72. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  3. 3.
    Meister P, Hübner G, Gokel M, Remberger K, Wilhelm K, Baumeister R, Röckl C, Gay S (1976) Zur Pathogenese der Kontraktur beim Morbus Dupuytren. Verh Dtsch Ges Pathol 60: 352Google Scholar
  4. 4.
    Millesi H (1965) Ergeb Chir Orthop 47: 51CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • K. Wilhelm
  • G. Hauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations