Advertisement

Abstrakte additive Idealtheorie

  • Wolfgang Krull
Part of the Ergebnisse der Mathematik und ihrer Grenzgebiete book series (MATHE2, volume 46)

Zusammenfassung

In 3. wurden im Anschluß an die Theorie der O-Ringe die einfachsten Grundlagen der additiven Idealtheorie in Ringen ohne Endlichkeitsbedingung besprochen. Die damaligen Ergebnisse können charakterisiert werden durch die Schlagworte „minimales Primoberideal“, „Radikal“, „isolierte Primärkomponente“. Das Haupthilfsmittel bei den Beweisen bildete der Begriff des m.a. (multiplikativ abgeschlossenen) Elementsystems. Die m.a. Systeme ermöglichten insbesondere den Existenzbeweis für die isolierten Primärkomponenten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Krull
    • 1
  1. 1.Mathematisches InstitutUniversität BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations