Über den direkten Nachweis des Insuffizienzanteiles bei Mitralklappenfehlern durch Indikatorverdünnungskurven

  • B. Beck
  • H. Frank
  • K.-D. Grosser
  • M. Schlepper
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 31)

Zusammenfassung

Bei Patienten mit kombinierten Mitralfehlern besteht die Aufgabe, den Insuffizienzanteil von dem Anteil der Stenose abzugrenzen. Die Bedeutung des Problems geht allein daraus hervor, daß neben der Auswertung klinischer Daten spezielle Untersuchungsmethoden entwickelt wurden, die meist auf der Analyse des direkt oder indirekt registrierten Druckablaufes im linken Vorhof beruhen. Der direkte Nachweis des Insuffizienzanteiles gelingt durch im linken Vorhof direkt aufgenommene Indikatorverdünnungskurven nach Injektion des Indikators in den linken Ventrikel. Seit 1956 ist verschiedentlich über dieses Vorgehen im Modellversuch, im Tierexperiment und bei Patienten berichtet worden (3, 4, 5, 6, 7, 8). Es gestattet neben dem direkten Nachweis einer mitralen Regurgitation einen Vergleich mit simultan aufgenommenen Druckkurven im linken Vorhof und im linken Ventrikel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Braunwald, E. und W. C. Awe, Circulation 27, 29 (1963).PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Hardewig, A. und F. W. Klussmann, Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforschg. 30, 349 (Darmstadt 1964).Google Scholar
  3. 3.
    Jose, A. D. und L. Bernstein, Circulation 26, 1241 (1962).Google Scholar
  4. 4.
    Lacy, W. W., W. H. Goodson, W. C. Wheeler und E. V. Newman, Circul. Res. 7, 454 (1959).Google Scholar
  5. 5.
    Lukomsky, P. E. und V. V. Soloviev, Cor et Vasa 6, 209 (1964).]Google Scholar
  6. 6.
    Marshall, H. W., E. Woodward und E. H. Wood, Amer. J. Cardiol. 2, 24 (1958).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Rutishauser, W., H. Scheu, U. Alsleben, M. Rothlin, E. Lüthy und R. Hegglin, Cardiologia 44, 313 (1964).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Woodward, E., H. J. C. Swan und E. H. Wood, Proc. Staff Meet. Mayo Clinic 32, 525 (1957).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff, Darmstadt 1965

Authors and Affiliations

  • B. Beck
    • 1
  • H. Frank
    • 1
  • K.-D. Grosser
    • 1
  • M. Schlepper
    • 1
  1. 1.Kardiologischen Abteilung des William G. Kerckhoff-InstitutsBad NauheimDeutschland

Personalised recommendations