Advertisement

Akuter Herztod ohne Herzinfarkt

Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 61)

Zusammenfassung

Nicht jeder Herztod bei Coronarsklerose beruht auf einem Herzinfarkt. Zu Unrecht werden akute, oft in Sekundenschnelle erfolgende Herztodesfälle häufig als Herzinfarkt bezeichnet, obwohl ihnen als wesentliches Kriterium eine frisdie, irreversible Sdbädigung im Myokard (= eine Nekrose) fehlt. Bei einem so dramatischen, schnell ablaufenden Ereignis ist die Zeit zu kurz für die Ausbildung irreversibler Zell- sdiäden: Die Wiederbelebungszeit wird nicht überschritten. Audi das klinische Bild unterscheidet sich von einem klassischen Infarkt. Ein vollständiges muskuläres Versagen scheidet bei diesen Patienten aus, sie dürften plötzlichen Rhythmusstörungen erliegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baroldi, G.: Acute coronary occlusion as a cause of myocardial infarct and sudden coronary heart death. Amer. J. Cardiol. 16, 859–880 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Branwood, a. W., and G. L. Montgomery: Observations on morbid anatomy of coronary artery disease. Scot. med. J. 1, 367–375 (1956).PubMedGoogle Scholar
  3. Büchner, F.: Die Koronarinsuffizienz. Dresden und Leipzig: 1939.Google Scholar
  4. Fry, J.: Acute myocardial infarction. Sdiweiz. med. Wschr. 98, 1210–1212 (1968).Google Scholar
  5. Gould, S. E.: Pathology of the heart. 2. ed. Springfield, Ill.: Thomas 1960.Google Scholar
  6. Hort, W., H. Just, K. Fischer u. G. Lüth: Infarktmuster in mensdilidien Herzen. Virdiows Ardi. Abt. A Path. Anat. 345, 45–60 (1968).CrossRefGoogle Scholar
  7. James, T. N.: Pathology of small coronary arteries. Amer. J. Cardiol. 20, 679–691 (1967).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Schoenmackers, J.: Die Blutversorgung des Herzmuskels und ihre Störungen. In: Lehrbudi der speziellen pathologischen Anatomie. 11. und 12. Aufl.; Ergänzungsband I, I.Hälfte, I.Lieferung. Berlin: Walter de Gruyter & Co. 1967, S. 59–199.Google Scholar
  9. Sinapius, D.: Häufigkeit und Morphologie der Coronarthrombose und ihre Beziehungen zur antithrombotischen und antifibrinolytisdien Behandlung. Klin. Wsdir. 43, 37–43 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  10. Weinblatt, E., S. Shapiro, W. Frank, and R. V. Sager: Return to work and work status following first myocardial infarction. Amer. J. publ. Hlth 56, 169–185 (1966).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • W. Hort

There are no affiliations available

Personalised recommendations