Advertisement

Orthopädie und Verkehrsmedizin

  • J. Harff

Zusammenfassung

Einem Werbeheft, das anläßlich der 1. Weltausstellung des Verkehrs in München (1965) erschien und dem einige der folgenden Angaben entstammen, ist zu entnehmen, „daß zur Bewältigung der Aufgabe, die uns der heutige Verkehr stellt, neben einer Unsumme Geld die gesammelte Kraft der Leistung von vielen Tausenden hochqualifizierter Ingenieure, Techniker, Baumeister und Facharbeiter notwendig ist. Der ärztlichen Aufgabe, besonders der orthopädischen, wurde nicht gedacht, dabei ist sie auf diesem Gebiet besonders wichtig. Automobil, Lokomotive, Omnibus oder Eisenbahnwagen sollen schnell, zweckmäßig und auch konkurrenzfähig sein, das muß in der Konstruktion zum Ausdruck kommen, andererseits haben die die Fahrzeuge Bedienenden oder sie Benutzenden eine bestimmte Größe, werden älter, sind manchmal mit Leiden behaftet und müssen sich mittels Verkehrsmitteln zur Arbeit begeben. Diese so verschiedenen Aufgaben sind bis heute keineswegs ideal, geschweige zweckmäßig in Übereinstimmung gebracht; ich erinnere an den Großraumwagen mit viel „Stehraum“, an die durchgehende Sitzbank im Auto, an die zu niedrige Karosserie, den hohen Einstieg bei Güterwagen, Lastern etc. Daß dieses Dilemma noch existiert, beweisen Mitteilungen Hamburger Zeitungen vom Mai 1966, nach denen von der Hamburger Hochbahn AG ein Ideenwettbewerb für den.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benton, J. L.: Auto driver fitness: an evaluation of useful criteria. A study of records kept on individual drivers and on results of physical, psychological, opthalmological, and reac-tiontime tests. J. Amer. med. Ass. 176, 419–432 (1961).CrossRefGoogle Scholar
  2. Berquet, K. H.: Sitzschaden-Haltungsschaden. Arbeitsgemeinschaft zur Förderung haltungsgefährdeter Kinder und Jugendlicher, 2. Aufl. (ohne Jahreszahl).Google Scholar
  3. Berquet, K. H.: Sitzschaden und Autositz. Med. Welt 23, 1419ff. (1967).PubMedGoogle Scholar
  4. Blumensaat, C.: Rückenstütze für Autofahrer. Med. Woche 29/30, 1035ff. (1955).Google Scholar
  5. Blumensaat, C.: Wie sitzt man richtig im Auto? KVDA-Mitt. 5 (1960).Google Scholar
  6. Bobbert, G.: Schwingungseinwirkung auf den Menschen. Zbl. Verkehrs-Med. 11, 77–78 (1965).Google Scholar
  7. Boos, O.: Verkehrstüchtigkeit der Armamputierten. Hefte Unfallheilk. 66, 135 ff. (1961).Google Scholar
  8. Boos, O.: Versorgung von Ohnhändern. Stuttgart: F.-K. Schattauer 1960.Google Scholar
  9. Boos, O.: Nach Faubel.Google Scholar
  10. Brandaleone, H., and G. J. Friedmann: The medical aspects of motor vehicle accident prevention. Ann. intern. Med. 48, 363 (1958).PubMedGoogle Scholar
  11. Broicher, H.A.: Mensch unter Schwingungseinfluß. Arbeitswissenschaft 2, 47–50 (1962).Google Scholar
  12. Busack, E., u. K. F. Schlegel: Die Sitzhaltung im Auto. Med. Klin. 27, 1188–1191 (1962).Google Scholar
  13. Busch, J.: Schäden an Muskulatur, Gelenken und Wirbelsäule durch Autofahren. Münch. med. Wschr. 23, 758 (1955).Google Scholar
  14. Christ, W.: Über die Beanspruchung der menschlichen Wirbelsäule bei der Benutzung von landwirtschaftlichen Zugmaschinen. Zbl. Arbeitsmed. u. Arbeitsschutz 5, 227–231 (1961).Google Scholar
  15. Christ, W.: Ohnhänder am Steuer. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 168 (1965).Google Scholar
  16. Christ, W., u. H. Dupuis: Der Einfluß vertikaler Schwingungen auf Wirbelsäule und Magen. Zbl. Arbeitsmed. u. Arbeitsschutz 13, 3–9 (1962).Google Scholar
  17. Christ, W., u. H. Dupuis: Untersuchungen am Schwingtisch über den Einfluß mechanischer Schwingungen auf den Menschen. Hefte Unfallheilk., H. 87, 228–229 (1966).PubMedGoogle Scholar
  18. Coermann, R.: Die Wirkung mechanischer Schwingungen auf den Menschen und seine Arbeitsleistung. Werkstattstechnik 1, 18–25 (1962).Google Scholar
  19. Coermann, R.: Biologische Wirkungen mechanischer Schwingungen auf den Menschen, Bibliographie. Zbl. Verkehrs-Med. 3, 2–8 (1963). [Hier auch verwandtes ausländisches (angelsächsisches, französisches) Schrifttum.]Google Scholar
  20. Coermann, R.: Über die Beziehungen zwischen Unfallhäufigkeit und Fahrgeschwindigkeit, Fahrer- und Fahrzeugeigenschaften. Zbl. Verkehrs-Med. 11, 38–49 (1965).Google Scholar
  21. Coermann, R.: Übertragung von Fahrzeugerschütterungen auf den Menschen und ihre Wirkung auf den Organismus. Der Mensch im Verkehr, Beiheft 3 z. Arbeitswissenschaft mit Sonderteil Arbeitsmittel. Mainz: Krausskopf-Verlag 1965.Google Scholar
  22. Coermann, R.: Gestaltung von Kraftfahrzeugen nach ergonomischen Gesichtspunkten. Weltkongr. für Kraftfahrmedizin, Wien 7.—13. Mai 1967.Google Scholar
  23. Denecke: Der gesunde Autositz im Personenwagen. Fahrzeug u. Karosserie 8, 26–27 (1960).Google Scholar
  24. Denecke: Der Chronisch-Kranke im Verkehr. Hippokrates (Stuttg.) 11, 425–432 (1965).Google Scholar
  25. Denecke: Fahrprognostik. Bild der Wissenschaft 7, 571–577 (1965).Google Scholar
  26. Denecke: Laienhilfe und Unfallhilfsstellen. Hefte Unfallheilk. 81, 225–231 (1965).PubMedGoogle Scholar
  27. Dieckmann, D.: Einfluß vertikaler mechanischer Schwingungen auf den Menschen. Int. Z. angew. Physiol. 16, 519–564 (1957).PubMedGoogle Scholar
  28. Dieckmann, D.: Die Minderung der Schwingungsbelastung des Menschen in Kraftfahrzeugen. Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen N. 635 (1958). Köln u. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  29. Dieckmann, D.: Einfluß horizontaler mechanischer Schwingungen auf den Menschen. Int. Z. angew. Physiol. 17, 83–100 (1958).PubMedGoogle Scholar
  30. Dieckmann, D.: Einige Untersuchungen zur Entlastung des Fahrers von Kraftfahrzeugen. Der Mensch im Verkehr. Beiheft 3 z. Arbeitswissenschaft mit Sonderteil Arbeitsmittel. Mainz: Krausskopf-Verlag 1965.Google Scholar
  31. Dieckmann, D.: Schwingungen in Kraftfahrzeugen. Hefte Unfallheilk. H. 87, 214–219 (1966).PubMedGoogle Scholar
  32. Dieckmann, D., u. Scheffleb.: Untersuchungen von Schwingungen in einem Omnibus und ihre Einwirkung auf den Menschen. Arbeitsschutz 6, 129ff. (1956).Google Scholar
  33. Dobney: Zit. nach Therapiewoche H. 11, 350 (1967).Google Scholar
  34. Domina, T.D.: Komfortables Reisen mit richtig gestalteten Sitzen. „Omnibus Revue“, Münch. 12, 368–370 (1961).Google Scholar
  35. Dupuis, H.: Die menschliche Beanspruchung bei der Bedienung von Kraftfahrzeugen. Automobiltechn. Z. 7 (1956).Google Scholar
  36. Dupuis, H.: Schwingungsbeanspruchung des Menschen im Kraftfahrzeug. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 165–168 (1965).Google Scholar
  37. Dupuis, H.: Einwirkung von Fahrzeugschwingungen auf den Menschen. Weltkongreß für Kraftfahrzeugmedizin, Wien 7.—13. Mai 1967.Google Scholar
  38. Dupuis, H.: Zit. nach Therapiewoche H. 11, 350 (1967).Google Scholar
  39. Dupuis, H., Preuschen u. Schulte: Zweckmäßige Gestaltung des Schlepperführerstandes. Landarbeit u. Technik 20 (1955).Google Scholar
  40. Faubel, W.: Verkehrstüchtigkeit Gliedmaßenverletzter. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 169–175 (1965).Google Scholar
  41. Goddard, J. L.: Role of private physician in motor vehicle accident prevention. J. Amer. med. Ass. 169, 1579–1580 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  42. Gün T. Z: Kyphose im Jugendalter. Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 2. Stuttgart: Hippokrates-Verlag 1957.Google Scholar
  43. Habighorst, G.: Fahrtauglichkeitsuntersuchungen für Kraftfahrer. Landarzt 38, 92, 391 (1962).Google Scholar
  44. Hackenbroch, M.: Degenerative Gelenkerkrankungen. In: Handbuch der Orthopädie, Bd. I, S. 407 ff. Stuttgart: Georg Thieme 1957.Google Scholar
  45. Hackenbroch, M.: Grundlagen der Orthopädie. In: Handbuch der Orthopädie, Bd. I, S. 32 ff. Stuttgart: Georg Thieme 1957.Google Scholar
  46. Haftstrom, T. G.: Attack of unconsciousness as a traffic hazard. Legal interpretation and the drivers license. Svenska Läk.-Tidn. 58, 3172–3184 (1961) [Schwed.].Google Scholar
  47. Hampel, B. O.: Über das Intelligenz-Niveau von Berufskraftfahrern. Zbl. Verkehrs-Med. 1, 1–7 (1964).Google Scholar
  48. Harff, J.: Orthopädische Probleme in der Verkehrsmedizin. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 44–52 (1965).Google Scholar
  49. Harff, J.: Aufgaben und Möglichkeiten der Orthopädie als Beitrag für die Verkehrssicherheit. Ref. Intern. Herbstkongr. für Ganzheitsmedizin und Naturheilverfahren, Sept. 1966, Velden.Google Scholar
  50. Harff, J.: Sitze in Verkehrsmitteln. Diskussionsbem. 53. Kongr. der Dtsch. Orthop. Ges., Okt. 1966, Hamburg.Google Scholar
  51. Harff, J., Faubel, Lewrenz, W. Winkler u. Wildenhayn: Richtlinien für Sicherheitsmaßnahmen bei körperbehinderten Kraftfahrern. (Im Erscheinen.)Google Scholar
  52. Heiss, F., u. K. Franke: Der vorzeitig verbrauchte Mensch. Stuttgart: Ferdinand Enke 1964.Google Scholar
  53. Hochheim, W.: Lehrlingsjahre und Frühschäden am Bewegungsapparat. Schriftenreihe des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren, Bd. 8 — „Arbeitsschäden am Bewegungsapparat“, S. 24–31 (1962).Google Scholar
  54. Hörber, Fr.: Verkehrsunfälle und ihre Ursachen. Körperbehinderte und alte Menschen im Verkehr. Fackel Nr 9/10 (1963).Google Scholar
  55. Hörber, Fr.: Der Versehrte und sein Fahrzeug. Wille u. Weg (1965).Google Scholar
  56. Hufnagel: Diskussionsbemerkungen zur Verkehrsmedizin und Verkehrssicherheit. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 1, 18–19 (1959).Google Scholar
  57. Iskrant, A. P.: Health departments and prevention of motor vehicle accidents. Publ. Hlth Rep. 73, 1021–1026 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  58. Jantzen, P.M.: Die leidigen Kreuzschmerzen. ADAC-Motorwelt 3, 100–101 (1958).Google Scholar
  59. Jantzen, P.M.: Über das Sitzen in Kraftfahrzeugen. Med. Klin. 5, 175–177 (1958).Google Scholar
  60. Junghanns, H.: Wirbelsäulenschäden, Benutzung von Kraftfahrzeugen. Zbl. Verkehrsmed. 2 (1955).Google Scholar
  61. Junghanns, H.: Pathologie und Klinik des Wirbelsäulenverschleißes. Schriftenreihe des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren, Bd. 8, S. 11–14 (1962).Google Scholar
  62. Junghanns, H.: Wirbelsäulenverschleiß als soziales Problem. Therapiewoche 10, 415–417 (1963).Google Scholar
  63. Junghanns, H.: Wirbelsäule und Arbeit. Z. Arbeits-Med. 3, 60–62 (1964).Google Scholar
  64. Kindler, W.: Kopf- und Halsdrehbewegung beim Fahren als besondere Gefahrensquelle für den Kraftfahrzeuglenker. Arbeit u. Leistung H. 2/3 (1964).Google Scholar
  65. Kreuz: Zit. nach Christ.Google Scholar
  66. Kroemer, K. H. E., u. R. Coermann: Die Gestaltung der Insassenkabine von Kraftfahrzeugen. „Prüfliste“und Bibliographie. Zbl. Verkehrs-Med. 213–223 (1965).Google Scholar
  67. Krüger, R.: Erfahrungen bei der Wiedereingliederung Unfallgeschädigter in Verkehrsbetrieben. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 52–57 (1965).Google Scholar
  68. Kummer, H.: Der ältere Mensch im Straßenverkehr. Hefte Unfallheilk. 60, 151–158 (1959).Google Scholar
  69. Kummer, H.: Verkehrssicherheit in verkehrsmedizinischer Sicht. Hippokrates 32, 194 (1961).PubMedGoogle Scholar
  70. Kunert, W.: Wirbelsäule, vegetatives Nervensystem und innere Medizin. Stuttgart: Ferdinand Enke 1963.Google Scholar
  71. Kunkel, E.: Reaktionsleistung bei Körperbehinderten. Zbl. Verkehrsmed. 11, 79–87 (1965).Google Scholar
  72. Lange, Max: Unfallorthopädie. Stuttgart: Ferdinand Enke 1949.Google Scholar
  73. Lange, Max: Orthopädisch-Chirurgische Operationslehre. München: J. F. Bergmann 1962.Google Scholar
  74. Lange, Max: Lehrbuch der Orthopädie und Traumatologic Stuttgart: Ferdinand Enke 1960–1966.Google Scholar
  75. Lange, W.: Beeinflussung Kraftfahrer durch Erschütterung. Weltkongr. Kraftfahrmedizin, Wien 7.—13. Mai 1967.Google Scholar
  76. Leger, W.: Jugendarbeitsschutzgesetz in orthopädischer Sicht. Therapiewoche 20, 623–629 (1966).Google Scholar
  77. Lehmann, G.: Praktische Arbeitsphysiologie. Stuttgart: Georg Thieme 1953.Google Scholar
  78. Leins, W.: Mensch und Verkehrssicherheit. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 156–165 (1965).Google Scholar
  79. Lewrenz: Die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen. Stuttgart: Ferdinand Enke 1963.Google Scholar
  80. Lewrenz: Die Persönlichkeitsbeurteilung bei der Kraftfahrer-Eignungsbegutachtung. Hefte Unfallheilk. 78, 246–252 (1963).Google Scholar
  81. Luff, K.: Die physische und psychische Belastung im Straßenverkehr. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 1, 44–55 (1959).Google Scholar
  82. Luff, K.: Zit. nach Faubel.Google Scholar
  83. Mancusi, Caputi, B.: Statistical and critical contribution to problems of traffic meclizine. Riv. Med. Aero 24, 228–242 (1961) [Ital.].Google Scholar
  84. Mancusi, Caputi, B.: Maße für bequemes Sitzen. Möbelkultur 12, 1384–1385 (1960).Google Scholar
  85. Metlina: Zit. nach Hippokrates H. 3, 120–121 (1967).Google Scholar
  86. Müller, E. A.: Die günstige Anordnung im Sitzen betätigter Fußhebel. Arbeitsphysiologie 9, 125ff. (1936).Google Scholar
  87. Müller, E. A.: Der arbeitsphysiologisch richtige Sitz des Kraftfahrers. Wagen u. Karosseriebautechnik 8, 6 (1955).Google Scholar
  88. Müller-Limmroth: Folgen von Arbeit und Ermüdung auf Verkehrssicherheit. Naturw. Rdsch. 4, 145–150 (1962).Google Scholar
  89. Norden, A.: Driver’s licences an disease. Svensky. Läk.-Tidn. 59, 1–3 (1962) [Schwed.].Google Scholar
  90. Norgaard, A.: Sichness and other causes of traffic accidents. Ugeskr. Laeg. 123, 947–952 (1961) [Dän.].PubMedGoogle Scholar
  91. Peart, F. W.: The interest of organized meclizine in traffic accidents. Canad. med. Ass. J. 84, 785–788 (1961).PubMedGoogle Scholar
  92. Petersohn, Fr.: Problematik der Beurteilung der Fahrtüchtigkeit. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 78–88 (1965).Google Scholar
  93. Peukert, E., u. W. Nieschke: Die Beurteilung der körperlichen und geistigen Eignung des Kraftfahrers. Stuttgart: Ferdinand Enke 1963. (Ausgiebiges ausländisches Schrifttum.)Google Scholar
  94. Preuschen, G.: Der „ideale Sitz“. ADAC Motorwelt 9, 888–890.Google Scholar
  95. Probst: Einfluß der Arbeit auf die Wirbelsäule. Schriftenreihe des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren, Bd. 8. „Arbeitsschäden am Bewegungsapparat“, S. 15–23 (1962).Google Scholar
  96. Schlegel, K. Fr.: Sitzschäden und deren Vermeidung durch neuartige Sitzkonstruktion. Med. Klin. 46, 1940–1942 (1956).Google Scholar
  97. Schobert, H.: Sitzhaltung, Sitzschaden, Sitzmöbel. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1962.Google Scholar
  98. Schobert, H.: Sitz- und Haltungsschäden als präarthrotische Deformität. Therapiewoche 22, 691–698 (1966).Google Scholar
  99. Schrader, A.: Berufsbedingte neurologische Störungen auf physikalischer Grundlage. Münch. med. Wschr. 22, 1137–1144 (1963).Google Scholar
  100. Seidewinkel, H.: Mitteil. Akademie f. Verkehrswissenschaft, Hamburg, vom 12. 1. 67.Google Scholar
  101. Smeed, N. J.: Zit. nach Peukert u. Nieschke.Google Scholar
  102. Thomsen, W.: Orthopädische Voraussetzung für die Gestaltung von Sitzen. VDI-Berichte 25, S. 35–41 (1957).Google Scholar
  103. Tope, O.: Arbeitsphysiologische Forderungen und Mängel in der Arbeitsplatzgestaltung für die Führer von Kraftfahrzeugen. Arbeitswissenschaft mit Sonderteil Arbeitsmittel, Beiheft 3, 90–116 (1965).Google Scholar
  104. Tope, O.: Arbeitsphysiologische und -psychologische Forderungen an Kraftfahrzeuge. Städtetag 6, 1–6 (1954).Google Scholar
  105. Tope, O.: Fahrerhäuser. Karosserie und Fahrzeugbau (Sonderdruck nur beim Verfasser).Google Scholar
  106. Tope, O.: Strahlungs- und Umwelteinflüsse auf den Menschen als Unfallfaktoren. Int. Arch. Verkehrswes. 14, 325–332 (1954).Google Scholar
  107. Tope, O.: Krankheits- und Unfallursachen durch arbeitsphysiologische und psychologische Mängel an Fahrzeugen. Int. Arch. Verkehrswes. 24, 558–566 (1955).Google Scholar
  108. Tope, O.: Unfallverursachende und unfallverschärfende Gestaltung von Motorfahrzeugen. VDI-Berichte 25, 3–17 (1957).Google Scholar
  109. Tope, O.: Gefährdung des Fahrzeugführers durch unzweckmäßige Fahrzeugkonstruktion. Verh. dtsch. Ges. Arbeitsschutz 9, 95–104 (1966).Google Scholar
  110. Tope, O.: Kritische Betrachtung zum Großraumfahrerhaus, Fabrikat Baumgärtner des 22–24 m3 Kuka-Müllwagens auf Daimler-Benz-Fahrgestelle, Typ LPKO 135 (Sonderdruck nur beim Verfasser).Google Scholar
  111. Tope, O.: Welchen Beitrag kann die Fahrzeugindustrie durch die Ausgestaltung der Kraftfahrzeuge für die Sicherheit und Gesundheit der Menschen leisten. Veröffentlichungen und Forschungsarbeiten der Arbeits- und Forschungsgemeinschaft für Stadtverkehr und Verkehrssicherheit, Bd. VIII. Die Sicherung des Menschen im Straßenverkehr.Google Scholar
  112. Tope, O.: Besonders umfangreiches Schrifttumsverzeichnis, so auch über englischsprachliche Literatur.Google Scholar
  113. van der Does: Kinder und Verkehrsunfälle. Weltkongr. für Kraftfahrmedizin, Wien 7. bis 13. Mai 1967.Google Scholar
  114. Veröffentlichungen des Internationalen Forschungszentrums für Urbane Antropologie, Freiburg CC 12 (1965).Google Scholar
  115. Voltz, H.: Berufliche Abnutzungs- und Überlastungsschäden am Bewegungsapparat vom Standpunkt des Werkarztes. Schriftenreihe des Zentralverbandes der Arzte für Naturheilverfahren, Bd. 8, „Arbeitsschäden am Bewegungsapparat“, S. 84–93 (1962).Google Scholar
  116. Wagner, H. J.: Die medikamentöse Beeinflussung der Leistungsfähigkeit und ihre Bedeutung für die Verkehrssicherheit. Münch. med. Wschr. 101, 275 (1959).PubMedGoogle Scholar
  117. Wagner, K.: Verkehrsmedizin und Verkehrssicherheit. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 1, 5–18 (1959).Google Scholar
  118. Wagner, K.: Mensch und Verkehrssicherheit. Akt. Probl. Verkehrsmed. H. 2, 25–34 (1965).Google Scholar
  119. Wendeborn, J. O.: Mechanische Schwingungen an landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Hefte Unfallheilk. H. 87, 220–228 (1966).Google Scholar
  120. Wilfert, K.: Mensch und Kraftfahrzeug. Weltkongreß f. Kraftfahrmedizin, Wien 7. Bis 13. Mai 1967.Google Scholar
  121. Winkler, W.: Belastungsquellen und Belastungsfolgen im motorisierten Straßenverkehr. Ärztl. Mitt. (Köln) 44, 705 (1959).Google Scholar
  122. Witt, A. N.: Traumatische Schäden des Bewegungssystems. In: Handbuch der Orthopädie, Bd. I, S. 699ff. Stuttgart: Georg Thieme 1957.Google Scholar
  123. Witt, A. N.: Zit. nach Faubel.Google Scholar
  124. Witt, A. N.: Zit. nach M. Lange.Google Scholar
  125. Wittgens, H.: Arbeitsmedizinische Beobachtungen an den Führerständen von Schienenfahrzeugen. Ärztl. Dienst DB 5, 144–147 (1962).Google Scholar
  126. Zschiesche, H.: Das Sitzproblem in unseren Verkehrsmitteln. Verkehrs-Med. und ihre Grenzgebiete, Bd. 2, S. 41–47. VEB Verlag für Verk.-Wesen 1965. Hier auch Schrifttum der DDR.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • J. Harff
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations