Advertisement

Korrelation und Regression

  • Gerhard Tintner
Chapter
  • 19 Downloads
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wollen wir einige klassische Methoden der mathematischen Statistik beschreiben, welche für die Behandlung empirischer Probleme nützlich sind. Wir machen hier immer die etwas wirklichkeitsfremden Annahmen, daß die Fehler oder Abweichungen von den Regressionsgleichungen im wahrscheinlichkeitstheoretischen Sinne voneinander unabhängig sind (S. 22). Für Schätzungen der Regression müssen wir nur die Annahme machen, daß die Streuung der Fehler endlich ist. Wenn wir aber verschiedene Prüfverfahren anwenden und Vertrauensgrenzen berechnen wollen, müssen wir annehmen, daß die Fehler oder Abweichungen eine Normalverteilung haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Linder, A.: Statistische Methoden. 2. Aufl. S. 27ff., S. 99ff. Basel: Birkhäuser 1957.Google Scholar
  2. Tintner, G.: Mathematics and Statistics for Economists. S. 273 ff. New York: Rinehart 1954.Google Scholar
  3. Kellerer, H.: Korrelationsanalyse. Handwörterbuch der Sozialwissenschaften. Bd. 6, Stuttgart: Fischer 1959. S. 198ff.Google Scholar
  4. 1.
    Waerden, B. L. van der: Mathematische Statistik. S. 141 ff., 595ff. Berlin: Springer 1957.Google Scholar
  5. Schmetterer, L.: Einführung in die mathematische Statistik. S. 285ff. Wien: Springer 1956.CrossRefGoogle Scholar
  6. Wold, H., u. L. Juréen: Demand Analysis. S. 28ff., 197ff. New York: Wiley 1952.Google Scholar
  7. Tintner, G.: Econometrics. S. 83ff. New York: Wiley 1952.Google Scholar
  8. 2.
    David, F. N., u. J. Neyman: Extension of the Markoff theorem on least squares. Statistical Research Memoirs, Bd. 2. S. 105ff. London 1938.Google Scholar
  9. 3.
    Aitken, A. C.: On least squares and linear combination of observations. Proc. Roy. Soc. Edinburgh 55, 42 (1934/35). — Tintner, G.: Econometrics, op. cit. S. 279ff.Google Scholar
  10. 1.
    Durbin, J.: A note on regression when there is extraneous information about one of the coefficients. J. Amer. Statistical Ass. 48, 799 (1953).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Gerhard Tintner
    • 1
  1. 1.Iowa State UniversityAmesUSA

Personalised recommendations