Advertisement

Der primäre Bau des Sprosses

  • Bruno Huber

Zusammenfassung

Während der Vegetationspunkt der Wurzel einen imverzweigten Körper aufbaut, aus dem sich erst später die Wurzelhaare stülpen und schließlich endogene Seitenwurzeln brechen, bedeckt sich der Vegetationspunkt des Sprosses bei den Pteridophyten und Spermatophyten schon knapp hinter dem Scheitel mit seitlichen Vorwölbungen, den Anlagen der Blätter1. Dadinrch, daß die Blattanlagen anfangs unterseits rascher wachsen als ober-seits (Hyponastie), schlagen sie sich schützend über die eigentliche Vegetationsspitze und bilden eine „Knospe“, aus der der Vegetationspunkt erst durch Präparation freigelegt werden muß. In einigem Abstand von der Spitze können in den Blattachseln weitere Sproßvegetationspunkte (Achselknospen) auftreten und verzweigte Sproßsysteme aufbauen. Erst bei der Entfaltung geben die Blätter, indem sie nun das Wachstum der Oberseite nachholen (Epinastie) die Knospe teilweise frei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Braun, H. J.: Die Leitbündelbecken in den Nochen der Dioscoreaceae,mit besonderer Berücksichtigung eines neuartigen Typs assimilateleitender Zellen. Ber. dtscH. bot. Ges. 70, 305–322 (1957).Google Scholar
  2. — Der Anschluß der Laubbaumknospen an das Holz der Tragachsen. Ber. dtscH. bot. Ges. 73, 258–264 (1960).Google Scholar
  3. Cheadle, V. I.: The occurrence and types of vessels in the various organs of the plant in the Monocotyledoneae. Amer. J. Bot. 29, 441–450 (1942). Weitere einschlägige Arbeiten Amer. J. Bot. 30, 11–47 (1943a); 30, 484–490 (1943b); 31, 81–92 (1944).CrossRefGoogle Scholar
  4. Eckardt, Th.: Kritische Untersuchungen über das primäre Dickenwachstum bei Monokotylen, mit Ausblick auf dessen VerHältnis zur sekundären Verdickung. Bot. Archiv 42, 289–334 (1941).Google Scholar
  5. Esau, K.: Vascular differentiation in the vegetative shoot of Linum. I. u. II. Amer. J. Bot. 29, 738–747 (1942); 30, 248–255 (1943).Google Scholar
  6. — Origin and development of primary vascular tissues in seed plants. Bot. Rev. 9, 125–206 (1943).Google Scholar
  7. — Primary vascular differentiation in plants. Biol. Rev. 29, 46–84 (1954).Google Scholar
  8. Gordiagin, A.: Über die winterliche Transpiration einiger Holzgewächse Ostrußlands. BeiH. bot. Zbl. 46, 93–118 (1930).Google Scholar
  9. Gustin, R., et J. de Sloover: Recherches sur l’Histogénèse des tissues conducteurs. I. Problèmes posés et données acquises. Cellule 57, 95–128 (1955).Google Scholar
  10. Helm, J.: Das Erstarkungswachstum der Palmen und einiger anderer Monokotylen, zugleicH ein Beitrag zur Frage des Erstarkungswachstums der Monokotylen überhaupt. Planta (Berl.) 26, 319–364 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  11. Iwanoff, L.: Über die Transpiration der Holzgewächse im Winter. Ber. dtscH. bot. Ges. 42, 44–49, 210–218 (1924).Google Scholar
  12. Jacobs, W. P., and I. B. Morrow: A quantitative study of xylem development in the vegetative shoot apex of coleus. Amer. J. Bot. 44, 823–842 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  13. Jost, L.: Über Beziehungen zwischen der Blattentwicklung und der Gefäßbildung in der Pflanze. Bot. Ztg 51/1, 89–138 (1893).Google Scholar
  14. Kestel, P.: Der Anschluß der Blattspuren an das Holz bei Coniferen. Diss. Univ. München 1961.Google Scholar
  15. Kostytschew, S.: Der Bau und das Dickenwachstum der Dikotvlenstämme. Ber. dtscH. bot. Ges. 40, 297–305 (1922). — BeiH. bot. Zbl. 40, 295–350 (1924).Google Scholar
  16. Meiden, H. A. van der, u. H. van Vloten: Rost und Rindenbrand, eine Bedrohung für die Kultur von Pappeln. Stichting Bosbouwproefstation „De Dorschkamp“ Körte Mededeling Nr 37, Wageningen 1958.Google Scholar
  17. Rasdorsky, W.: Recherches sur Faction mécanique des averses sur les plantes. Bull. Moscou, 1916, 221–276.Google Scholar
  18. — Untersuchungen über die baumechanischen Elemente des Pflanzenkörpers. I. Kollenchym und Sklerenchymstränge von Dicotylen. Bull. Inst, pédagog. du Caucase du Nord II, 34 S. [Russ., mit dtscH. Zusfass.] (1924).Google Scholar
  19. — Über die Reaktion der Pflanzen auf die mechanische Inanspruchnahme. Ber. dtscH. bot. Ges. 43, 332–352 (1925).Google Scholar
  20. — Über die Dimensionsproportionen der Pflanzenachsen. Ber. dtscH. bot. Ges. 44, 175–200 (1926).Google Scholar
  21. — Über das baumechanische Modell der Pflanzen. Ber. dtscH. bot. Ges. 46, 48–104 (1928).Google Scholar
  22. Rauh, W., u. F. Rappert: Über das Vorkommen und die Histogenèse von Scheitelgruben bei krautigen Dikotylen, mit besonderer Berücksichtigung der Ganz- und Halbrosettenpflanzen. Planta (Berl.) 43, 325–360 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  23. Rehm, S.: Zur Entwicklungsphysiologie der Gefäße und des trachealen Systems. Planta (Berl.) 26, 255–274 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  24. Besch, A.: Weitere Untersuchungen über das PHloem von Vicia faba.Planta (Berl.) 52, 121–143 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  25. — Über Leptombündel und isolierte SiebröHren sowie deren Korrelationen zu den übrigen Leitungsbahnen in der Sproßachse. Planta (Berl.) 52, 467–489, 490–515 (1959).Google Scholar
  26. Rouschal, E.: Fluoreszenzoptische Messungen der Geschwindigkeit des Transpirations-stromes an krautigen Pflanzen mit Berücksichtigung der Blattspurleitflächen. Flora (Jena) 134, 229–256 (1940).Google Scholar
  27. Tobler, F.: Die mechanischen Elemente und das mechanische System. In Linsbauers HandbucH der Pflanzenanatomie, 2. Aufl., Bd. IV/6. 1957.Google Scholar
  28. Zycha, H.: Zur Frage der Infektion beim Lärchenkrebs. PHytopatH. Z. 37, 61–74 (1959)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG Berlin · Göttingen · Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Bruno Huber
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations