Die Schädigung von Zelle und Zellkern und ihre Bedeutung für einige Probleme der Tumorforschung

  • Hans Marquardt
Conference paper
Part of the Freiburger Symposion an der Medizinischen Universitäts-Klinik book series (FREIBURGER, volume 2)

Zusammenfassung

Die Analyse jedes Geschehens an einem vielzelligen Organismus gelangt früher oder später an einen Punkt, wo die letzte gestaltliche Einheit des Lebendigen, die Zelle, in das Blickfeld treten muß. Dies ist auch im Rahmen der Bemühungen um die Aufklärung der Grundvorgänge sowohl bei der krebsigen Entartung wie bei der therapeutischen Wirkung auf Krebsgewebe eingetreten. Beide Arten der Vorgänge fallen unter die Rubrik der Schädigung von Zellen. Im einen Fall handelt es sich um eine Schädigung, welche aus dem normalen Zustand der Zelle hinüberführt in einen neuen, als „krebsige Entartung“ summarisch bezeichneten; im anderen Fall wird eine Schädigung derart gesetzt, daß möglichst ohne Beeinträchtigung normaler Zellen die Krebszellen selektiv abgetötet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altmann, H. W.: Z. Krebsforsch. 58, 632 (1952).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Altmann, H. W., u. R. Meny: Naturwiss. 39, 138 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  3. Altmann, H. W., u. H. Marquardt: Handbuch der Pathologie. Bd. 2. Berlin u. Heidelberg: Springer-Verlag 1954 (im Druck).Google Scholar
  4. D’Amato, F.: Caryologia 1, 49 (1948).Google Scholar
  5. Auerbach, Ch.: Proc. Roy. Soc. Edinburgh 62, 211 (1946).Google Scholar
  6. Bauer, K. H.: Das Krebsproblem. Heidelberg u. Berlin 1949.Google Scholar
  7. Bayreuther, K.: Z. Naturforsch. 7b, 554 (1952).Google Scholar
  8. Brändle, W.: Diss. Heidelberg 1953.Google Scholar
  9. Caspersson, T. O.: Cell growth and Cell function. New York 1950.Google Scholar
  10. Druckrey, H., u. K. Küpfmüller: Dosis und Wirkung. Aulendorf 1949.Google Scholar
  11. Druckrey, H., P. Danneberg u. D. Schmähl: Arzneimittelforsch. 3, 151 (1953).PubMedGoogle Scholar
  12. Duryee, W. R.: J. Nat. Cancer Inst. 10, 735 (1949).PubMedGoogle Scholar
  13. Ephrussi, B.: Pubbl. Staz. Zool. Napoli Suppl. 22, 1 (1950).Google Scholar
  14. Ephrussi, B.: Harvey Lectures Ser. 46, 45 (1950/51).Google Scholar
  15. Grundmann, E.: Z. ges. exp. Medizin 118, 489 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  16. Grundmann, E., u. H. Marquardt: Naturwiss. 1953.Google Scholar
  17. Grundmann, E., H. Marquardt: Chromosoma 1953/54.Google Scholar
  18. Huskins, C. L., and K. C. Cheng: J. Hered. 41, 13 (1950).Google Scholar
  19. Kihlmann, B.: Symb. Bot. Upsal. 11, 1 (1952).Google Scholar
  20. Koller, P. C.: Brit. J. Cancer 1, 38 (1947).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. Koller, P. C.: J. Hered. 6, Suppl. Vol., 181 (1953).Google Scholar
  22. Lettré, H.: Erg. Physiologie, Biol. Chem. u. exper. Pharmakol. 46, 397 (1950).Google Scholar
  23. Levan, A., u. Th. S. Hauschka: Hereditas 39, 137 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  24. Marino, S.: Chromosoma 4, 649 (1952).Google Scholar
  25. Marquardt, H.: Flora 35, 239 (1941).Google Scholar
  26. Marquardt, H.: Ärztl. Forsch. 2, 407 (1948).PubMedGoogle Scholar
  27. Marquardt, H.: Ärztl. Forsch. 3, 465 (1949 a).Google Scholar
  28. Marquardt, H.: Experientia (Basel) 5, 401 (1949 b).Google Scholar
  29. Marquardt, H.: Naturwiss. 37, 416 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  30. Marquardt, H.: Ber. dtsch. bot. Ges. 65, 197 (1952).Google Scholar
  31. Marquardt, H.: Naturwiss. 40, 69 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  32. Marquardt, H., u. W. Brändle: Z. Krebsforsch, (im Druck).Google Scholar
  33. Mota, M.: Arqu. Path. (Lisboa) 24, 336 (1952).Google Scholar
  34. Mühldorf, A.: Die Zellteilung als Plasmateilung. Wien 1951.CrossRefGoogle Scholar
  35. Muller, H. J.: Verh. 8. Int. Kongr. Vererbg. 1 (1928).Google Scholar
  36. Nothdurft, H.: Z. Krebsforsch. 56, 176 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  37. Oehlkers, F.: Z. Vererbgsl. 81, 313 (1943).CrossRefGoogle Scholar
  38. Oehlkers, F., u. G. Linnert: Z. Vererbgsl. 83, 429 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  39. Wada, B.: Cytologia 17, 14 (1952).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1954

Authors and Affiliations

  • Hans Marquardt
    • 1
  1. 1.Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations