Advertisement

Nitroglycerin C3H5(ONO2)3

  • Ludwig Teleky

Zusammenfassung

Nitroglycerin wird durch Einwirkung eines Gemisches von starker Salpetersäure und Schwefelsäure auf Glycerin gewonnen. Dabei entwickeln sich nitrose Gase, die zu Vergiftungen führen können. Nitroglycerin mit Kieselsäure gemischt ergibt Dynamit, Sprenggelatine ist Nitroglycerin gelöst in Kollodiumwolle. Die Schädigungen durch Nitroglycerin scheinen früher viel häufiger gewesen zu sein als jetzt, auch haben die neueren Untersucher den Angaben der älteren kaum etwas hinzufügen können.

Literatur

  1. Arlidge, J. T.: The hygiene diseases and Mortality of occupations. London 1892.Google Scholar
  2. Bressler, R.: Nitroglycerin reactions among pharmaceutical workers.Industr. Med. 18, 519 (1949).Google Scholar
  3. Brose, L. D.: Amaurosis following the entrance of a well after the use of dynamite.Arch. Ophthalm. 28, 402 (1899).Google Scholar
  4. Erben, F.: Vergiftungen,2. Teil. Wien 1910.Google Scholar
  5. Gerle, B.: Dynamit encephalosis. Acta psychiatr. (Københ.) 21, 319 (1946).Google Scholar
  6. Heitz, J.: De l’etat cardiovasculaire des ouvriers fabriquant ou maniant habituellement la nitroglycerin. Arch. Mal. du coeur 17, 578 (1924).Google Scholar
  7. Hess, W.: Erfahrungen über gewerbliche Intoxikationen und deren Bezug zum Schweizerischen Fabrikgesetz. Diss. Zürich 1911. Internationales Arbeitsamt: Health and Occupation, No 253. 1933.Google Scholar
  8. Laws, C.E.: Nitroglycerin head.J. Amer. Med. Assoc. 54, 793 (1910).CrossRefGoogle Scholar
  9. Rabinowitsch, J. M.: Acut Nitroglycerin poisoning.Canad. Med. Assoc. J. 50, 199 (1944).Google Scholar
  10. Weiner, J. S., and M. L. Thomson: Observations on the toxic effects of cordite. Brit. J. Industr. Med. 4, 205 (1947).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag ohg. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Ludwig Teleky
    • 1
  1. 1.New YorkUSA

Personalised recommendations