Advertisement

Arsenwasserstoff

  • Ludwig Teleky

Zusammenfassung

Ein anderes Bild als die Vergiftungen durch Arsenik und andere Arsenver-bindungen bieten die Vergiftungen durch Arsenwasserstoff (AsH3). Auch die Entstehung dieser Vergiftungen ist eine ganz andere. Während die meisten gewerblichen Arsenikverbindungen bei Verhüttung arsenhaltiger Erze und bei bewußter Verwendung von As-Verbindungen entstehen, also fast stets unter Umständen, unter denen der Umgang mit einem Giftstoff offenbar ist, entstehen weitaus die Mehrzahl gewerblicher AsH3-Vergiftungen unvermutet, aus Verunreinigungen, die in einem Metall oder einer Säure fast regelmäßig enthalten sind, ohne daß die Verbraucher, die Arbeiter, oder selbst deren chemisch gebildete Vorgesetzte davon wußten oder daran dachten. Deshalb will ich hier eingehender als sonst auf die Entstehungsursachen eingehen; denn das Primäre für Diagnosenstellung einer gewerblichen Erkrankung ist, daß der Arzt überhaupt an die Möglichkeit einer solchen denkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Assouly, M., et Griffon: L’intoxication par l’hydrogène arsénié au cours du détartrage par les acides. Arch. Mal. profess. 10, 337 (1949).Google Scholar
  2. Betke, H.: Im Jahresbericht über die Tätigkeit der preußischen Gewerbemedizinalräte 1933, S.141.Google Scholar
  3. Bomford and Hunter: Lancet 1932 II, 1446.CrossRefGoogle Scholar
  4. Dudley, S. F.: Toxemie anemia from arseniuretted hydrogen gas in submarines. J. Industr. Hyg. a. Toxicol. 1, 215 (1919).Google Scholar
  5. Engel, H.: Arb. u. Ges. dh. 1937, H. 29.Google Scholar
  6. Erben: Vergiftungen. 1909.Google Scholar
  7. Flury, F.: Das Problem der Haffkrankheit. Klin. Wschr. 1933, 1161.Google Scholar
  8. Die Haffkrankheit — eine Überempfindlichkeit gegen Schlammstoffe ? Klin. Wschr. 1935, 1273.Google Scholar
  9. Flury, F., u. F. Zernik: Schädliche Gase. Berlin 9131.Google Scholar
  10. Fühner, H., u. F. Pietrusky: Akute gewerbliche Arsenwasserstoffvergiftung und deren Spätfolgen. Slg Vergift. fälle 4(B 33), 9 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  11. Gerbis, H.: Drei gewerbliche Arsenwasserstoffvergiftungen mit tödlichem Ausgang. Münch. med. Wschr. 1925, 1378.Google Scholar
  12. Glaister, J.: Poisoning by arseniuretted hydrogen. London 1908.Google Scholar
  13. Grassmann, W.: Beobachtungen über Arsenwasserstoffvergiftung. Arch. Gewerbepath. 1, 197 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  14. Hamilton, A., and H. L. Hardy: Industrial Toxicology, 2. Aufl. New York 1949.Google Scholar
  15. Hilterhaus, H.: Pathologisch-anatomische Befunde bei Arsenwasserstoffvergiftung. Arch. Gewerbepath. 6, 70 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  16. Holstein, E.: Grundriß der Arbeitsmediziz. 1949. Z. ärztl. Fortbildg 43, H. 11/12 (1949).Google Scholar
  17. Jaeger, R.: Über Arsenwasserstoff, besonders seinen Geruch. Münch. med. Wschr. 1925, 1035.Google Scholar
  18. Josephson, C. H., SH. S. Pinto and C. S. Petronelli: Arch. Industr. Hyg. a. Occup. Med. 4, 43 (1951).Google Scholar
  19. Josephson, C. J., SH. S. Pinto and S. J. Petronella: Arsine: electrographic changes produced in acute human poisoning. Arch. Industr. Hyg. a Occup. Med. 4, 43 (1951)Google Scholar
  20. Koelsch: Handbuch der Berufskrankheiten. 1935.Google Scholar
  21. Kohlmeier U. Pontani: Z. Berg-, Hütten-u. Salinenwes. preuß. Staate 1935, 86.Google Scholar
  22. Kunkel: Toxikologie. 1901.Google Scholar
  23. Lentz, O.: Med. Klin. 1925, 4.Google Scholar
  24. Lewin: Gifte und Vergiftungen. 1929.Google Scholar
  25. Leymann u. Weber: Die Ursachen der Vergiftungen beim Reinigen von Schwefelsäurebehältern und Schwefelsäurekesselwagen. Zbl. Gewerbehyg. 17, 154 (1930).Google Scholar
  26. Lockemann, G.: Chemische Untersuchungen zur Haffkrankheit. Beiträge zur Beurteilung der Arsenhypothese. Bio-chem. Z. 207, 194 (1929).Google Scholar
  27. Locket, S., W. S. M. Grieve and L. Philips: Arsin poisoning. Trans. Assoc. Industr. Med. Officers 2, 14 (1952).Google Scholar
  28. Mohacek, J., u. Z. Stajdular: Ein Fall tödlicher akuter Arsenwasserstoffvergiftung (mit englischem Summary). Arch. Hig. Rada (Zagrebu) 2, 174 (1951).Google Scholar
  29. Mühlberger, C. W., A. S. Loevenhart and T. S. O’malley: J. Industr. Hyg. a. Toxicol. 10, 137 (1928).Google Scholar
  30. Nau, C.A.: South.Med. J. 41, 341 (1946).CrossRefGoogle Scholar
  31. Nuck: Ber. preuß. Gewerbemedizinalräte 1931.Google Scholar
  32. Nuck u. Jaffe: Sonderfälle von Vergiftungsmöglichkeiten durch Arsenwasserstoff. Arch. Gewerbepath. 3, 496 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  33. Pinto, SH. S., S. J. Petronella, D.R. Johns and M.F. Arnold: Arsine poisoning. Arch. Industr. Hyg. a. Occup. Med. 1, 437 (1950).Google Scholar
  34. Spolyar, L. W., and R. N. Harger: Arsine poisoning: epidemiological studies of an outbreak following exposure to gases from metallic dross. Arch. Industr. Hyg. a. Occup. Med. 1, 419 (1950).Google Scholar
  35. Steel, M., and D. V. G. Feltham: Lancet 1950 I, 108.CrossRefGoogle Scholar
  36. Teleky: Gewerbehygienische Erhebungen und Untersuchungen. Dtsch. med. Wschr. 1931, Nr 17, 24, 28, 29.Google Scholar
  37. Wills, R.A.: Industr. Med. 17, 208 (1948).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag ohg. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Ludwig Teleky
    • 1
  1. 1.New YorkUSA

Personalised recommendations