Advertisement

Geschlechtsorgane

  • Christiaan van Gelderen

Zusammenfassung

Es gibt bekanntlich periodische Krankheitserscheinungen beim Weibe, die neben dem normalen mensuellen Zyklus einhergehen, ihm jedoch nicht zuzurechnen sind. Nicht so ganz selten sind monatliche Blasen- und sonstige extragenitale Blutungen, die sich am Unterbauch und dessen Organen ereignen. Viel seltener ist die mensuelle Ischias. Die Ursache der ersteren ist in periodischer Hyperämie und Blutung aus ektopischer Gebärmutterschleimhaut begründet. Derartige Blasenblutungen werden auf direkteste Weise durch endoskopische Koagulation beseitigt. Doch gibt es bei sehr ausgedehnter Endometriose (Goodall), die operativ kaum radikal anzugehen ist, auch eine chirurgische Behandlung auf korrelativem Wege. Die Entfernung beider Ovarien oder die röntgenologische Vernichtung der periodischen Tätigkeit der Eierstöcke beseitigt nicht nur die Menstruation, sondern auch sämtliche Endometrioseblutungen auf hormonalem Wege. Derselben Therapie sind auch sonstige periodische Folgezustände, z. B. die mensuelle Ischias, zugänglich: die Beseitigung der den Nerven (bzw. seine Wurzeln) drückenden Schwellung ausgedehnten Endometriosegewebes heilt die Ischias. Sonstige dem Chirurgen bisweilen zugehende Endometriosepathologien sind die sog. Schokoladecysten des Eierstocks (periodische Überschwemmung des Unterbauchs, mit peritonealen Reizerscheinungen) und die Endometriose des Septum rectovaginale (zyklischer Darmverschluß) bzw. des Mastdarms (periodische Darmblutungen). Der mensuelle Zyklus wird allerdings von der Hypophyse her gesteuert, und Eingriffe am Eierstock begnügen sich also mit der Intervention an der nächst höheren übergeordneten Stelle. Die hormonale Schwangerschaftsdiagnose (Prolan) sowie diejenige des Placentoma malignum sind Beispiele humoraler Diagnostik in einem chirurgischen Grenzgebiet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Göttingen and Heidelberg 1949

Authors and Affiliations

  • Christiaan van Gelderen
    • 1
  1. 1.AmsterdamNiederlande

Personalised recommendations