Advertisement

Betriebsorganisation der Freiformschmiede

  • Adolf Stodt
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 12)

Zusammenfassung

Alle für die Herstellung notwendigen Unterlagen, wie Arbeitskarten, Zeichnungen, Wärmevorschriften, Schablonen und Materialscheine müssen rechtzeitig ausgestellt und bereitgehalten werden. Ob die Arbeitsvorbereitung sich bei ihrer Arbeit auf vorliegende Vorberechnungen (Vorkalkulationen), Nachrechnungen, eigene Erfahrungen, Anweisungen seitens der Leitung oder anderes mehr stützt, ist hierbei nebensächlich. Wichtig ist aber, daß ihre Angaben so eindeutig klar und vollständig sind, daß sich die Leute an den Hämmern und Pressen ganz darauf verlassen konnen. Gerade in der Freiformschmiede ist es wichtig, Arbeitsunterbrechungen durch Rückfragen, Nachrechnungen und dgl. zu vermeiden, da die Wirtschaftlichkeit sehr darunter leidet. Gute büromäßige Vorbereitung der Arbeit wirkt sich so aus, daß die Hammerpausen sich auf eine Geringstzeit beschränken lassen und eine gute Ausnutzung von Ofen und Hammer erreicht wird. Fälschlicherweise macht in zahlreichen Schmieden der Meister diese Arbeit und dazu noch alle Gewichtsberechnungen und Lohn- und Zeitvorgaben. Man zieht ihn damit von seinen Hauptaufgaben, wie Sicherung einer wirtschaftlichen Fertigung und Materialausnutzung, Erhaltung der Betriebsmittel usw., ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Adolf Stodt

There are no affiliations available

Personalised recommendations