Zur Kennzeichnung linearer Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten

  • H. Wittich

Zusammenfassung

Unter den linearen Differentialgleichungen
$$ {}_{{a_0}(z)\not \equiv 0,}^{{L_n}\left( w \right) = {w^{\left( n \right)}} + {a_{n - 1}}\left( z \right){w^{\left( {n - 1} \right)}} + \cdots + {a_1}\left( z \right)w' + {a_0}\left( z \right)w = 0,}\} $$
(D)
mit ganzen Koeffizienten a j (z) nehmen diejenigen mit konstanten Koeffizienten wegen ihrer besonders einfachen Integration eine Sonder stellung ein. Es liegt nahe, nach solchen Eigenschaften der in |z| < ∞ holomorphen Lösungen w(z) von (D) zu fragen, die eine Kennzeichnung der Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten innerhalb der Klasse {L n (w) = 0} ermöglichen. Auf diese Aufgabe beziehen sich die folgenden Bemerkungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Frei, M.: [1] Über die Lösungen linearer Differentialgleichungen mit ganzen Funktionen als Koeffizienten. Comment. Math. Helv. 35 (1961).Google Scholar
  2. [1]
    On the distribution of zeros of general exponential polynomials.Publ. Math. Debrecen 7, 130–136 (1960).Google Scholar
  3. [1]
    Wittich, H.[1] Neuere Untersuchungen über eindeutige analytische Funktionen.Ergeb. d. Math., Neue Folge, H. 9. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955.Wittich, H.Google Scholar
  4. [2]
    Wittich, H.[2] Über eine Boreische Identität. Math. Z. 84 (1964)Google Scholar
  5. [3]
    Zur Theorie linearer Differentialgleichungen im Komplexen. Ann. Acad.Sci. Fenn., Ser. A I Math. 379 (1965).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • H. Wittich

There are no affiliations available

Personalised recommendations