Funkortung

  • Hans Heinrich Meinke
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 84)

Zusammenfassung

Die Funkortung befaßt sich mit der Aufgabe, den Ort eines Objektes mit Hilfe elektromagnetischer Wellen festzustellen. In den weitaus meisten Fällen handelt es sich dabei um die Feststellung des Ortes eines sich bewegenden Objektes (Schiff, Flugzeug, Rakete, Regenwolken). Im folgenden wird das Flugzeug als Beispiel verwendet, doch sind diese Überlegungen in gleicherWeise auch für alle anderen Objekte gültig. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder sendet das zu messende Objekt elektromagnetische Wellen aus, und ein Beobachtungsempfänger, der sich an einem festen und bekannten Ort befindet, stellt durch Untersuchung der empfangenen Welle den Ort dieses Sender fest („Fremdortung“). Oder ein Sender, der sich an einem festen und bekannten Ort befindet, sendet Wellen aus, und der Empfänger befindet sich im Flugzeug, das seinen eigenen Ort bestimmt („Eigenortung“). Man kann auch diese beiden Verfahren kombinieren. Durch hinreichend viele, aufeinanderfolgende Messungen wird der vom bewegten Flugzeug zurückgelegte Weg festgestellt, wobei sich auch die Richtung und die Geschwindigkeit der Bewegung ergibt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  • Hans Heinrich Meinke
    • 1
  1. 1.Instituts für HochfrequenztechnikTechnischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations