Advertisement

Allgemeine Strukturtheorie

  • Paul Lorenzen
Chapter
Part of the Die Grundlehren der mathematischen Wissenschaften book series (GL, volume 78)

Zusammenfassung

Die modernen Untersuchungen zur konkreten Mathematik sind weitgehend von der „axiomatischen Methode“ beherrscht. Der Leser wird die Spuren dieser Methode auch in der Darstellung der Analysis bemerkt haben, die in Teil II gegeben wurde. Würden Formulierung und Beweis der wichtigsten Sätze für den euklidischen Raum nicht ganz anders aussehen, wenn wir uns nicht an den modernen axiomatischen Untersuchungen der Topologie orientiert hätten? Auf den ersten Blick mag es so scheinen, als ob die axiomatische Methode vor allem mit der Einführung einer — ein wenig scholastisch anmutenden — Fülle von Begriffen (z.B. vollständig, kompakt, komplett; Ring, Integritätsbereich, Körper, Schiefkörper, usw.) verbunden wäre. Der Wert der Methode zeigt sich erst, wenn man dieses A-B-C so beherrscht, daß man es — immer dieses gleiche Alphabet — zur Klärung der verschiedenartigsten Situationen in der konkreten Mathematik verwenden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • Paul Lorenzen
    • 1
  1. 1.Universität ErlangenDeutschland

Personalised recommendations