Advertisement

Schallanalyse. Physikalische Eigenschaften natürlicher Schallvorgänge

  • Ferdinand Trendelenburg

Zusammenfassung

Unter Schallanalyse versteht man die Ermittlung von Stärke, Tonhöhe und Phase derjenigen Komponenten, aus denen Sehallvorgänge zusammengesetzt sind. Bei rein periodisch aufgebauten Schallvorgängen entspricht die Schallanalyse der Fourier-Analyse, die wir S. 7 besprochen haben. Bei nicht periodischen Vorgängen liefert die Fourier-Darstellung zwar eine für den betrachteten Zeitabschnitt des Vorganges einwandfreie und eindeutige mathematische Darstellung, außerhalb des betrachteten Abschnittes besitzt die Fourier-Analyse aber keine physikalische Realität. Die Phasenlage der in einem Schallvorgang enthaltenen verschiedenen Komponenten ist häufig ohne Interesse; so ist ja z. B. die Phasenlage für die subjektive Wahrnehmung ohne wesentliche Bedeutung (vgl. S. 443); die Schallanalyse kann sich daher praktisch meist auf die Ermittlung der Stärke und der Tonhöhe der verschiedenen Komponenten beschränken. Weiterhin sei bemerkt, daß häufig nicht die Aufgabe vorliegt, die genaue Stärke sämtlicher Komponenten im einzelnen zu ermitteln, sondern daß die Aufgabe nur darin besteht, die Stärke verschiedener Tonbereiche, beispielsweise die Stärke von Oktavbereichen oder Bereichen von Teilen einer Oktave kennenzulernen. Man pflegt im weiteren Sinn auch die Ermittlung der Stärke bestimmter Tonbereiche als Schallanalyse zu bezeichnen. Zur Kennzeichnung der Stärke benutzt man hierbei meist den Schalldruck oder — wenn eine logarithmische Skala zweckmäßiger erscheint, den Schalldruckpegel; bei einer oktavenmäßigen Aufteilung spricht man dann von einem Pegel-Oktavspektrum. Wir hatten oben (Ziff. 29, S. 428) bereits darauf hingewiesen, daß man bei der Darstellung von Spektren statt der Schalldruckverteilung auch die Lautstärkenverteilung oder auch die Lautheitsverteilung angeben kann („Lautstärkenoktavspektren“, „Lautheitsoktavspektren“ bzw. — wenn man statt der oktavmäßigen Aufteilung eine frequenzgruppenmäßige Aufteilung benutzt — „Lautheitsgruppenspektren“)1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 1.
    Zu den allgemeinen Fragen der Schallanalyse vgl. insbesondere W. Meyer-Eppler: Z. Phonetik 4, 240 (1950) (zusammenfassender kritischer Überblick über das Gesamtgebiet).Google Scholar
  2. W. Meyer-Eppler: Z. VDI 96, 253 (1954).Google Scholar
  3. 1.
    Vgl. zu den verschiedenen spektralen Darstellungsmöglichkeiten L. Cremer u. L. Schreiber: Frequenz 10, 201 (1956).Google Scholar
  4. Über den Schleifenoszillograph vgl. insbesondere F. Eichler u. W. Gaarz: Siemens-Z. 10, 598, 635 (1930).Google Scholar
  5. Lange, W. u. Ch. Sörensen: Siemens Z. 34, 724 (1960).Google Scholar
  6. Kaiser, W.: Elektronik 9, 193 (1960).MathSciNetGoogle Scholar
  7. 1.
    Der Kathodenstrahloszillograph wurde 1897 von F. Braun: Wiedem. Annal. 60, 552 (1897).Google Scholar
  8. erfunden. Zur Geschichte des Braunschen Rohrs vgl. J. Zenneck: Naturwissensch. 35, 33 (1948). Vgl. über Kathodenstrahloszillographen weiterhin: A. Bigalke: A. T. M. J. 834-24 (1939).ADSGoogle Scholar
  9. Goldstein, H., u. P. D. Bales: Rev. Sci. Instr. 17, 89 (1946) (betr. hohe Schreibgeschwindigkeiten).ADSGoogle Scholar
  10. Ferroni, E, v.: Siemens-Z. 25, 233 (1951).Google Scholar
  11. Tröger, J.: Siemens-Z. 29, 377 (1955).Google Scholar
  12. 1.
    Vgl. z. B. W. Lange, Ch. Sörensen u. E. Schmidt: Siemens Z. 34, 718 (1960).Google Scholar
  13. 1.
    Grützmacher, M.: Elektr. Nachr.-Techn. 4, 533 (1927).Google Scholar
  14. Über Suchtonverfahren vgl. weiterhin C. R. Moore u. A. S. Curtis: Bell Syst. techn. J. 6, 216 (1927).Google Scholar
  15. Meyer, E.: Elektr. Nachr.-Techn. 5, 398 (1928).Google Scholar
  16. Grützmacher, M.: Z. techn. Phys. 10, 570, 577 (1929).Google Scholar
  17. Walter, C. H.: Z. techn. Phys. 13, 436 (1932).Google Scholar
  18. Diebitsch, J., u. H. Zuhrt: Elektr. Nachr.-Techn. 9, 293 (1932).Google Scholar
  19. Kluge, M.: Z. techn. Phys. 15, 223 (1934).Google Scholar
  20. Walter C. H. u. E. Freystedt Wiss. Veröff. Siemens-Werk 14/1, 63 (1935).Google Scholar
  21. Hall, H. H.: J. acoust. Soc. Amer. 7, 102 (1935).ADSGoogle Scholar
  22. Schoeps, K.: Naturwiss. 24, 202 (1936).ADSGoogle Scholar
  23. Hall, H. H.: J. Mot. Pict. Engrs. 27, 396 (1936).Google Scholar
  24. Weymann, G.: Hochfrequenztechn. 49, 181 (1937).Google Scholar
  25. Schoeps, K.: Hochfrequenztechn. 49, 184 (1937).Google Scholar
  26. Buchmann, G.: Z. VDI 81, 915 (1937).Google Scholar
  27. Holle, W.: Z. techn. Phys. 18, 312 (1937).Google Scholar
  28. Meyer-Eppler, W.: A. E. Ü. 4, 331 (1950).Google Scholar
  29. Kallenbach, W.: Acustica 4, (AB 1), 403 (1954).Google Scholar
  30. Spencer, T. A.: Bell Lab. Rec. 33, 35 (1955).Google Scholar
  31. Richard, J. D., P. F. Smith u. F. H. Stephens: I. R. E. Trans. Audio AU 3, 37 (1955).Google Scholar
  32. Martin, W.: Rhode u. Schwarz Mitt. No. 6, 353 (1955).Google Scholar
  33. 1.
    Vgl. H. Salinger: Elektr. Nachr.-Techn. 6, 293 (1929).Google Scholar
  34. Walter, C. H.: Wiss. Veröff. Siemens-Werk 14, 56 (1935).Google Scholar
  35. 2.
    Vgl. M. Grützmacher: Z. techn. Phys. 10, 570 (1929).Google Scholar
  36. 1.
    Vgl. insbesondere G. Weymann: Hochfrequenztechn. 49, 181 (1937).Google Scholar
  37. Mit hochabgestimmten, aus mehreren Systemen zusammengesetzten mechanischen Bandfiltern lassen sich, wie G. Buchmann [A. Z. 5, 7 (1940)] zeigte, Filter bauen, deren Frequenzkurve nicht so spitz zuläuft wie diejenige von Piezoquarzen und die außerdem größere Flankensteilheit aufweisen.Google Scholar
  38. Über Hochtonanalyator vgl. auch K. Tamm u. J. Pritsching: Acustica 1, (AB 1) 43 (1951) (mechanisches 40 kHz Filter, Analysierzeit im Bereich 0 bis 20 kHz 150 s.) Über einen schnell arbeitenden.Google Scholar
  39. keine mechanisch bewegten Teile enthaltenden elektronischen Suchtonspektrograph für Sprachanalysen vgl. S. Steinbach: Nachrichtentechn. 6, 396 (1956).Google Scholar
  40. 1.
    Vgl. hierzu J. Dreyfus-Graf: Microtechn. 7, 149 (1953).Google Scholar
  41. 2.
    Koenig, W., H. K. Dunn u. L. Y. Lazy: J. A. S. A. 18, 19 (1946).Google Scholar
  42. Vgl. auch W. Koenig u. A. E. Ruppel: J. A. S. A. 20, 787 (1948) (Ersatz der elektrolytischen Registrierung durch ein photographisches Verfahren).Google Scholar
  43. Mathes, R. C., A. C. Norwine u. K. H. Davis: J. A. S. A. 21, 526 (1949) (betr. eine ähnliche Anordnung mit einem Braunschen Rohr).Google Scholar
  44. Peterson, G. E., u. G. Raisbeck: J. A. S. A. 25, 1157 (1953) (Lärmmessungen mit dem Sound Spectrograph).Google Scholar
  45. Kock, W. E.: J. A. S. A. 26, 105 (1954) (Qualitätsbestimmung von Musikinstrumenten).Google Scholar
  46. 2.
    Freystedt, E.: Z. techn. Phys. 16, 533 (1935).Google Scholar
  47. Vgl. auch P. Vetterlein: Z. techn. Phys. 23, 17 (1942) (Ersatz des rotierenden mechanischen Umschalters durch eine Elektronenröhrenschaltung).Google Scholar
  48. Über ähnliche mit Filtersätzen ausgestattete Geräte vgl. auch O. Gruenz: Bell Lab. Rec. 29, 256 (1951).Google Scholar
  49. Sherman, J. B.: Electronics 26, 192 (1953).Google Scholar
  50. Essler, W. O.: I. R. E. Trans. Audio AU 3, 24 (1955).Google Scholar
  51. Kaule, W., u. A. Johne: Nachrichtentechn. 6, 35 (1956) (Analysierbereiche 0 bis 1 kHz mit 20 Filterstufen je 50 Hz bzw. 0 bis 20,5 kHz mit 41 Stufen je 500 Hz Bandbreite. Elektronische Abtastung).Google Scholar
  52. 1.
    Trendelenburg, F., u. E. Franz: Z. techn. Phys. 16, 513 (1935).Google Scholar
  53. Trendelenburg, F., u. E. Franz: Wiss. Veröff. Siemens-Werke 15, 78 (1936).Google Scholar
  54. Oszillographische Untersuchungen mit Siebketten wurden insbesondere auch von O. Vierling [Z. techn. Phys. 16, 528 (1935)] und.Google Scholar
  55. O. Vierling u. F. Sennheiser [Akust. Z. 2, 93 (1937)] durchgeführt. Über Baudaten von Oktavsieben vgl. auch G. Bosse: Funk u. Ton 1948, 66.Google Scholar
  56. 1.
    Küpemüller, K.: Elektr. Nachr. Techn. 5, 18 (1928).Google Scholar
  57. von H. Guth zum Beitrag: „Entwickelung und Grundlagen der Quantenphysik“ zum Handbuch der Physik 4, 473 (1929).Google Scholar
  58. 1.
    Riesz, R. R., u. L. Schott: J. A. S. A. 18, 50 (1946).Google Scholar
  59. Über das drehbare Braunsche Rohr vgl. insbesondere auch J. B. Johnson: J. Appl. Phys. 17, 891 (1946).ADSGoogle Scholar
  60. 1.
    Dudley, H., u. O. O. Gruenz: J. A. S. A. 18, 62 (1946).Google Scholar
  61. Zur Schallanalyse mittels Filtern vgl. ferner noch H. Markham: J. A. S. A. 20, 95 (1948).Google Scholar
  62. 1.
    Meyer-Eppler, W.: Acustica 1 (AB) 1 (1951).Google Scholar
  63. 2.
    Meyer, E., u. S. Thienhaus: Z. techn. Phys. 15, 630 (1934).Google Scholar
  64. 2.
    Mohr, E.: A. Z. 6, 209 (1941).MathSciNetGoogle Scholar
  65. 1.
    Curtis, K. K, u. L. N. Hadley: J. A. S. A. 24, 721 (1952).Google Scholar
  66. 1.
    Becker, H. E. R.: Ann. Phys. 36, 585 (1939).zbMATHGoogle Scholar
  67. Hingewiesen sei hier noch auf zwei Arbeiten zur Theorie der optischen Schallanalyse: J. Picht: Ann. Phys. 5, 117 (1949).zbMATHGoogle Scholar
  68. J. Picht: Ann. Phys. 9, 381 (1951).zbMATHGoogle Scholar
  69. 1.
    Rice, S. O.: Bell Syst. Techn. J. 23, 288 (1944).MathSciNetGoogle Scholar
  70. Rice, S. O.: Bell Syst. Techn. J. 24, 46 (1945).MathSciNetzbMATHGoogle Scholar
  71. James, H. M., N. V. Nichols u. R. S. Phillips: Theory of Servomechanism, McGraw Hill Book Co., N. Y. 1947, Kap. 6.Google Scholar
  72. Stevens, N. K.: J. A. S. A. 22, 769 (1950).Google Scholar
  73. Lee, Y. W., u. J. B. Wiesner: Electronics 23, 86 (1950).Google Scholar
  74. Fano, R. M.: J. A. S. A. 22, 546 (1950).Google Scholar
  75. Exner, M. L.: Acustica 4, 365 (1954).Google Scholar
  76. Biddulph, R.: J. A. S. A. 26, 539 (1954).Google Scholar
  77. Holmes, J. N., u. J. M. C. Dukes: Proc. Instn. Elect. Engrs. 101, 225 (1954).Google Scholar
  78. Goff, K. W.: J. A. S. A. 27, 223, 236 (1955).Google Scholar
  79. Sapozhkov, M. A.: Akust. Z. (USSR) 2, 279 (1956) (Messung der gesamten Verzerrungen in einem Übertragungskanal durch Bestimmung des Kreuzkorrelationskoeffizienten von Eingangs-und Ausgangsspannung am Kanal).Google Scholar
  80. 1.
    Siehe dazu W. Meyer-Eppler: Comm. Theory 1953, S. 183; W. Meyer-Eppler: VDI-Z. 98, 600 (1956).Google Scholar
  81. 2.
    Zu allgemeinen Fragen der musikalischen Akustik vgl. insbesondere E. Thienhaus: Die Musikforschung 1, 146 (1948).Google Scholar
  82. Lottermoser, W.: Naturw. 37, 302 (1950).ADSGoogle Scholar
  83. Young, R. W.: J. A. S. A. 26, 955 (1954).Google Scholar
  84. Fersman, B. A.: Akust. Z. (USSR) 3, 274 (1957).Google Scholar
  85. Douglas, A.: Electron. Engng. 29, 214 (1957).Google Scholar
  86. 3.
    Stumpf, C.: Berliner Ber. 1918, Nr. 17 351.Google Scholar
  87. Stumpf, C.: Beitr. Anat. usw. Ohr. usw. 17, 181 (1921).Google Scholar
  88. Über die Frequenzverteilung von Sprachklängen vgl. insbesondere auch F. Trendelenburg Wiss. Veröff. Siemenswerke III/2, 43 (1924).Google Scholar
  89. Wagner, K. W.: E. T. Z. 45, 451 (1924).Google Scholar
  90. Lueder H. Wiss. Veröff. Siemens IX/2, 167 (1930) (Spitzenwert-und Mittelwertspektren von Sprach-und MusikklängeGoogle Scholar
  91. Dunn, K. H., u. S. D. White: J. A. S. A. 11, 278 (1940).Google Scholar
  92. Stevens, S. S., J. P. Egan u. G. A. Miller: J. A. S. A. 19, 771 (1947).Google Scholar
  93. Rudmose, H. W., K. C. Clark, F. D. Carlson, J. C. Eisenstein u. R. A. Walker: ebdt. 20, 503 (1948).Google Scholar
  94. Tarnoczy, Th.: J. A. S. A. 28, 1270 (1956).Google Scholar
  95. Tarnoczy, Th.: Acustica 8, 395 (1958).Google Scholar
  96. 1.
    Fletcher, H.: Bell Syst. techn. J. 1, 129 (1922).Google Scholar
  97. Vgl. auch N. R. French u. J. C. Steinberg: J. A. S. A. 19, 90 (1947).Google Scholar
  98. Pollack, I.: J. A. S. A. 20, 259 (1948) (betr. Einfluß von Hochpaß-und Tiefpaß-Filterung auf die Sprachverständlichkeit bei Anwesenheit von Geräuschen).Google Scholar
  99. Fletcher, H., u. R. H. Galt: J. A. S. A. 22, 89 (1950) (Umfassende Untersuchung über Verständlichkeitsfragen).Google Scholar
  100. Hirsh, I. J., E. G. Reynolds u. M. Joseph: J. A. S. A. 26, 530 (1954) (Einfluß der Bandbreite).Google Scholar
  101. Macdonald, J. R.: J. A. S. A. 29, 1348 (1957) (Filter variabler Bandbreite).Google Scholar
  102. Sapozhkov, M. A.: Akust. Z. (USSR) 5, 212 (1959) (Erkennbarkeit von Formanten).Google Scholar
  103. Pollack, I., H. Rubenstein, u. L. Decker: J. A. S. A. 31, 273 (1959) (Verständlichkeit bei bekannten und bei unbekannten Texten).Google Scholar
  104. Clarke, F. R.: J. A. S. A. 32, 35 (1960).Google Scholar
  105. Vgl. hierzu insbesondere auch noch F. Strecker: Z. techn. Phys. 17, 568 (1936).Google Scholar
  106. Schäfer, E.: Elektr. Nachr.-Techn. 15, 237 (1938).Google Scholar
  107. 1.
    Snow, W. S.: J. acoust. Soc. Amer. 3/1, 155 (1931).ADSGoogle Scholar
  108. Vgl. hierzu insbesondere auch K. W. Wagner: ETZ 45, 451 (1924).Google Scholar
  109. Fletcher, H.: Proc. Inst. Radio Engrs. 30, 266 (1942).Google Scholar
  110. Olson, H. F.: J. A. S. A. 19, 549 (1947).Google Scholar
  111. 1.
    K. W. Wagner: Berl. Ber. 1932, No. 25, S. 372.Google Scholar
  112. Vgl. zu diesen Fragen insbesondere noch H. J. v. Braunmühl: Z. techn. Phys. 14, 508 (1933).Google Scholar
  113. Overley, J. P.: Trans. Inst. Radio Engrs. AU 4, 120 (1956).Google Scholar
  114. Young, R. W., u. H. K. Dunn: J. A. S. A. 29, 1070 (1957).Google Scholar
  115. 1.
    Vgl. W. Janovsky: Elektr. Nachr.-Techn. 6, 421 (1929).Google Scholar
  116. Braunmühl, H. J. v.: Z. techn. Phys. 15, 617 (1934).Google Scholar
  117. Licklider, J. C. R.: J. A. S. A. 18, 429 (1946).Google Scholar
  118. Zwicker, F., u. W. Spindler: Acustiea 3, 100 (1953).Google Scholar
  119. Gässler, G.: Frequenz 8, 15 (1955).Google Scholar
  120. Rimskii-Korsakov, A. V.: Akust. Z. (USSR) 1, 165 (1955).Google Scholar
  121. Rimskii-Korsakov, A. V.: Akust. Z. (USSR) 2, 51 (1956).Google Scholar
  122. Über den Einfluß anderer Verzerrungsarten (wie z. B. durch differenzierende oder integrierende elektrische Schaltelemente u. a. m.) vgl. Stevens, S. S., J. Miller u. I. Truskoff: Akust. Z. (USSR) 18, 418 (1946).Google Scholar
  123. Kryter, K. D., J. C. R. Licklider u. S. S. Stevens: Akust. Z. (USSR) 19, 125 (1947).Google Scholar
  124. J. C. R. Licklider u. I. Pollack: J. A. S. A. 20, 42 (1948).Google Scholar
  125. Miller, G. A.: J. A. S. A. 22, 720 (1950) (Abhängigkeit der Verständlichkeit von der Zahl der Silben in der Zeiteinheit).Google Scholar
  126. Flanagan, J. L.: J. A. S. A. 23, 303 (1951) (Einfluß von Laufzeitverzögerungen).Google Scholar
  127. Martin, D. W., R. L. Murphy u. A. Meyer: J. A. S. A. 28, 597 (1956) (Diskussion des Einflusses der verschiedenen Arten von Verzerrungen).Google Scholar
  128. Wathen-Dunn, W., u. D. W. Lipke: J. A. S. A. 30, 36 (1958).Google Scholar
  129. Pickett, J. M.: J. A. S. A. 31, 1259 (1959).Google Scholar
  130. Wendt, K.: N. T. F. 15, 21 (1959).Google Scholar
  131. 2.
    Weitbrecht, W.: Fernmeldetechn. Z. 3, 336 (1950).Google Scholar
  132. 3.
    Vgl. K. Küpfmüller: Handb. d. Exp. Phys. 11/3, 431 (1931).Google Scholar
  133. 1.
    Über die Leistungen verschiedener natürlicher Schallquellen vgl. L. J. Sivian, H. K. Dunn u. S. D. White: J. acoust. Soc. Amer. 2, 330 (1931).ADSGoogle Scholar
  134. Vgl. weiterhin E. Meyer u. P. Just: Z. techn. Phys. 10, 309 (1929).Google Scholar
  135. Lübcke, E., u. K. H. Wernicke: Hochfrequenztechn. 41, 212 (1933).Google Scholar
  136. Thienhaus, E., u. W. Willms: Musik u. Kirche 5, 199 (1933).Google Scholar
  137. Nach J. K. Hilliard: J. Mot. Pict. Engrs. 35, 388 (1940).Google Scholar
  138. Ausführliche Angaben über die erforderliche Verstärkerleistung bei den verschiedenartigsten Sprach-und Musikdarbietungen bringen auch H. F. Hopkins u. N. R. Stryker: Proc. Inst, Radio Engrs. 36, 315 (1948).Google Scholar
  139. 1.
    Über stimmhafte und stimmlose Zischlaute vgl. insbesondere W. Meyer-Eppler: Z. Phonetik 7, 89, 196 (1953) und die Ausf. in Ziff. 18, S. 185.Google Scholar
  140. Vgl. dazu auch R. W. Young u. H. K. Dunn: J. A. S. A. 29, 1070 (1957).Google Scholar
  141. 4.
    Hewlett, C. W.: Phys. Rev. 35, 359 (1912).ADSGoogle Scholar
  142. 1.
    Backhaus, H.: Z. techn. Phys. 9, 491 (1928).Google Scholar
  143. Backhaus, H.: Naturwiss. 17, 811, 835 (1929).ADSGoogle Scholar
  144. Vgl. hierzu auch W. S. Kasansky u. S. N. Rschevkin: Z. Phys. 47, 233 (1928).ADSGoogle Scholar
  145. Obata, J., u. Y. Ozawa: Proc. phys. math. Soc. Jap. (3) 13, 1 (1931).ADSGoogle Scholar
  146. 1.
    Über die Klarinette vgl. insbesondere noch W. Juswinsky: Techn. Phys. (USSR) 1, 194 (1934).Google Scholar
  147. Aschoff, V.: A. Z. 1, 77 (1936).Google Scholar
  148. Ghosh, R. N.: J. A. S. A. 9, 255 (1938).zbMATHGoogle Scholar
  149. Über Spektren von Blasinstrumenten vgl. weiterhin noch F. A. Saunders: J. A. S. A. 18, 395 (1946).Google Scholar
  150. Bierl, R.: Z. ang. Physik 5, 231 (1953) (Vergleiche von Blasinstrumenten mit elektronischen Musikinstrumenten).Google Scholar
  151. Igarashi, J., u. M. Koyasu: J. A. S. A. 25, 122 (1953) (betr. Trompeten).Google Scholar
  152. 2.
    Über Orgeln vgl. A. E. Bate: Phil. Mag. (7) 16, 562 (1933).Google Scholar
  153. Thienhaus, E., u. W. Willms: Musik u. Kirche 5, 4 (1933).Google Scholar
  154. Schumacher, J.: Z. techn. Phys. 15, 274 (1934).Google Scholar
  155. Seiberth, H.: Hochfrequenztechn. 45, 148 (1935).Google Scholar
  156. Lottermoser, W.: Neue Dtsch. Forschg. 105, Abt. Phys. 1 (1936).Google Scholar
  157. Jarnak, P.: Fysisk Tidskrift 34, 137 (1936).Google Scholar
  158. Trendelenburg, F., E. Thienhaus u. E. Franz: Akust. Z. 1, 59 (1936).Google Scholar
  159. Trendelenburg, F., E. Thienhaus u. E. Franz: Akust. Z. 3, 7 (1938).Google Scholar
  160. Jones, A. T.: J. A. S. A. 8, 196 (1937).Google Scholar
  161. Brown, D. G. B.: Nature, Lond. 141, 11 (1938).ADSGoogle Scholar
  162. Boner, C. P.: J. A. S. A. 10, 32 (1938).Google Scholar
  163. Mokhtar, M.: Proc. Durham Phil. Soc. 9, 352 (1938).Google Scholar
  164. Mokhtar, M.: Phil. Mag. (7) 27, 195 (1939).Google Scholar
  165. Jones, A. T.: J. A. S. A. 10, 167 (1939).Google Scholar
  166. Thienhaus, E.: Arch. f. Musikforschg. 4, 86 (1939).Google Scholar
  167. Jones, A. T.: J. A. S. A. 11, 122 (1939).Google Scholar
  168. Northrop, P. A.: J. A. S. A. 12, 90 (1940).Google Scholar
  169. Nolle, A. W., u. C. P. Boner: J. A. S. A. 13, 145 (1941).Google Scholar
  170. Binder, R. C., u. A. S. Hall: J. A. S. A. 14, 140 (1942).Google Scholar
  171. Lottermoser, W.: Naturwissensch. 37, 302 (1950).ADSGoogle Scholar
  172. Trendelenburg, F.: Ric. Scient. 21, 339 (1951).Google Scholar
  173. Thienhaus, E.: Musik und Kirche 21, H. 5 (1951).Google Scholar
  174. Lottermoser, W.: Acustica 3 (AB 1), 129 (1953).Google Scholar
  175. Grützmacher, M.: Acustica 4, 226 (1954).Google Scholar
  176. Lottermoser, W.: Z. Naturf. 11a, 515 (1956).ADSGoogle Scholar
  177. Rienstra, A. R.: J. A. S. A. 29, 783 (1957).Google Scholar
  178. 1.
    Lottermoser, W.: A. Z. 2, 129 (1937).Google Scholar
  179. Boner, C. P., u. R. B. Newman: J. A. S. A, 12, 83 (1940).Google Scholar
  180. 2.
    Meyer, E., u. G. Buchmann: Ber. Berl. Akad. XXXII, 1931, 735.Google Scholar
  181. 2.
    Lottermoser, W.: A. Z. 5, 324 (1940).Google Scholar
  182. Lottermoser, W.: Z. Naturforschg. 3a, 298 (1948).ADSGoogle Scholar
  183. Lottermoser, W.: Z. Naturforschg. 5a, 159 (1950).ADSGoogle Scholar
  184. Lottermoser, W., u. F. J. Meyer: Acustica 8, 398 (1958).Google Scholar
  185. Lottermoser, W.: Arch. f. Musikwiss. 17, 71 (1960).Google Scholar
  186. 1.
    Über die Eigenart des Anschlags bei Flügel, Klavichord und Cembalo vgl. F. Trendelenburg, E. Thienhatts u. E. Franz: A. Z. 5, 309 (1940).Google Scholar
  187. 1.
    Über Geräusche an Maschinen usw. vgl. J. H. Vivian u. R. R. Peck: Trans. Amer. Inst. El. Engrs. 70, 328 (1951) (betr. Transformatoren).Google Scholar
  188. Bristow, J. R.: Autom. Div. Proc. Inst. Mech. Engrs. No. 1 (1951/1952) S. 9. (Geräusche im Kraftwagen).Google Scholar
  189. Jordan, H., u. H. Rothert: Elektrotechn. Z. 74, 637 (1953) (Asynchronmaschinen).Google Scholar
  190. Heuven, E. W. van: Acustica 5, 101 (1955) (Leuchtstofflampen).Google Scholar
  191. Conover, W. B., u. R. J. Ringlee: Trans. Amer. Inst. Electr. Engrs. 74, 77 (1955) (Transformatoren).Google Scholar
  192. Fukushima, K., T. Nimura, K. Shibayama, K. Kido, J. Sugai, H. Sakamizu u. T. Ishigaki: J. Inst. Electr. Engrs. Jap. 75, 471 (1955) (Transformatoren).Google Scholar
  193. Lübcke, E.: Z. VDI. 98, 791 (1956) (Zusammenfass. Ber. über Maschinengeräusche, Lit.-Ang.).Google Scholar
  194. Alger, P. L., u. E. Erdelyi: J. A. S. A. 28, 1063 (1956) (Magnetisches Geräusch von Induktionsmotoren).Google Scholar
  195. Baron, P.: Acustica 6, 412 (1956) (Elektromotoren).Google Scholar
  196. Hampe, E. A.: Kunststoffe 47, 640 (1957) (Geräusche in Fahrzeugkarosserien und Entdröhnungsfragen).Google Scholar
  197. Skudrzyk, E.: J. A. S. A. 31, 68 (1959) (betr. Aufstellung auf federnden Unterlagen).Google Scholar
  198. Reiplinger, E.: Siemens Z. 33, 69 (1959).Google Scholar
  199. Slavin, I. I.: Akust. Z. (USSR) 5, 221 (1959).Google Scholar
  200. Über Verkehrsgeräusche vgl. G. L. Bonvallet: J. A. S. A. 22, 201 (1950).Google Scholar
  201. G. L. Bonvallet: J. A. S. A. 23, 435 (1951).Google Scholar
  202. Takeuchi, R.: Mem. Inst. Sci. Industr. Res. Osaka Univ. 9, 53 (1952) (Straßengeräusch).Google Scholar
  203. Callaway, D. B., u. H. H. Hall: J. A. S. A. 26, 216 (1954) (Lastwagen).Google Scholar
  204. Meister, F. J.: J. A. S. A. 29, 81 (1957) (Straßengeräusche).Google Scholar
  205. 2.
    Nach E. Lübcke: Z. Techn. Phys. 15, 652 (1934).Google Scholar
  206. 1.
    Lübcke, E.: Acustica 7, 113 (1957).Google Scholar
  207. Vgl. zu diesen Fragen insbesondere auch E. Lübcke: Acustica 6, 113 (1956) (Zusammenfassender Bericht über Körperschallprobleme im Elektronenmaschinenbau).Google Scholar
  208. E. Lübcke: VDI-Z. 98, 791 (1956).Google Scholar
  209. 2.
    Lübcke, E.: Acustica 6, 109 (1956).Google Scholar
  210. 1.
    Lübcke, E.: Frequenz 12, 209 (1958).Google Scholar
  211. Lübcke, E.: Frequenz 13, 287 (1959) (mit ausführlichen Literaturangaben).Google Scholar
  212. Zur Frage der Belästigung durch Störgeräusche vgl. insbesondere noch F. J. Meister: Z. VDI. 99, 329 (1957) und einige der S. 516. Anm. 1 angegebenen Arbeiten.Google Scholar
  213. 1.
    Backhaus, H.: Z. techn. Phys. 13, 31 (1932).Google Scholar
  214. Darrx00E9;, A.: Frequenz 6, 65 (1952).Google Scholar
  215. Briner, H.: Onde Electr. 34, 200 (1954) (Verfahren zur Analyse von Ausgleichsvorgängen).Google Scholar
  216. Skudrzyk, E.: Acustica 4, 249 (1954).Google Scholar
  217. 1.
    Trendelenburg, F., u. E. Franz: Z. techn. Phys. 16, 513 (1935).Google Scholar
  218. Trendelenburg, F., u. E. Franz: Wiss. Veröff. Siemens 15, 78 (1936).Google Scholar
  219. Vgl. auch O. Vierling: Z. techn. Phys. 16, 528 (1935).Google Scholar
  220. 2.
    Trendelenburg, F., E. Thienhaus u. E. Franz: A. Z. 1, 59 (1936).Google Scholar
  221. Trendelenburg, F., E. Thienhaus u. E. Franz: A. Z. 3, 7 (1938).Google Scholar
  222. Über Einschwingvorgänge an Orgelpfeifen vgl. weiter auch Vierling, O., u. F. Sennheiser: Akust. Z. 2, 93 (1937).Google Scholar
  223. Nolle, A. W., u. C. P. Boner: J. A. S. A. 13, 149 (1941).Google Scholar
  224. Mercer, D. M. A.: Nature 164, 783 (1949).ADSGoogle Scholar
  225. Mercer, D. M. A.: J. A. S. A. 23, 45 (1951).Google Scholar
  226. Dänzer, H.: Annal. Phys. 10, 395 (1952).zbMATHGoogle Scholar
  227. Mercer, D. M. A.: Amer. J. Phys. 21, 376 (1953).ADSGoogle Scholar
  228. Dänzer, H., u. W. Müller: Annal. Phys. 13, 97 (1953).zbMATHGoogle Scholar
  229. Mercer, D. M. A.: Acustica 4, 237 (1954).Google Scholar
  230. Richardson, E. G.: J. A. S. A. 26, 960 (1954).Google Scholar
  231. Dänzer, H., u. W. Kollmann: Z. Phys. 144, 237 (1956).ADSGoogle Scholar
  232. Caddy, R. S., u. H. F. Pollard: Acustica 7, 277 (1957).Google Scholar
  233. Lottermoser, W.: Archiv f. Musik Wissensch. 15, 113 (1958).Google Scholar
  234. 1.
    Zur Theorie der Einschwingvorgänge vgl. insbesondere H. Dänzer: Annal. Phys. 10, 395 (1952).zbMATHGoogle Scholar
  235. Dänzer, H., u. W. Kollmann: Z. Phys. 144, 237 (1956).ADSGoogle Scholar
  236. 1.
    Lottermoser, W.: Acustica 3 (A. B.) 129 (1953).Google Scholar
  237. 2.
    Dänzer, H., u. W. Müller: Ann. Phys. 13, 97 (1953).zbMATHGoogle Scholar
  238. 3.
    Über raumakustische Koppelungserscheinungen und ihre Auswirkung auf die Einschwingvorgänge von Lippenpfeifen vgl. F. Trendelenburg, E. Thienhaus u. E. Franz: A. Z. 1, 59 (1936).Google Scholar
  239. F. Trendelenburg, E. Thienhaus u. E. Franz: A. Z. 3, 7 (1938).Google Scholar
  240. 2.
    Trendelenburg, F., u. E. Franz: Z. techn. Phys. 16, 513 (1935).Google Scholar
  241. Trendelenburg, F., u. E. Franz: Wiss. Veröff. Siemens 15, 78 (1936).Google Scholar
  242. Vgl. auch O. Vierling: Z. techn. Phys. 16, 528 (1935).Google Scholar
  243. Vierling, O., u. F. Sennheiser: A. Z. 2, 93 (1937).Google Scholar
  244. 1.
    Potter, R. K.: J. A. S. A. 18, 1 (1946).Google Scholar
  245. Steinberg, J. C., u. N. R. French: J. A. S. A. 18, 4 (1946).Google Scholar
  246. Kopp, G. A., u. Green, H. C.: J. A. S. A. 18, 74 (1946).Google Scholar
  247. Potter, R. K., u. G. E. Peterson: J. A. S. A. 20, 528 (1948).Google Scholar
  248. Potter, R. K.: J. A. S. A. 21, 1 (1949).Google Scholar
  249. Potter, R. K., u. J. C. Steinberg: J. A. S. A. 22, 807 (1950).Google Scholar
  250. Peterson, G. E., u. H. L. Barney: J. A. S. A. 24, 175 (1952).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG/Berlin · Göttingen · Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Ferdinand Trendelenburg
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität Freiburg I. BR.Deutschland
  2. 2.Technischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations