Advertisement

Das Skelettsystem

  • Ludwig Eckstein
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Mit gutem Recht stellen wir bei der Betrachtung der die lebendige Leibeserscheinung aufbauenden Organsysteme das Skelett an den Anfang. Ist es doch das knöcherne Gerüst, das der leiblichen Erscheinung bei Tier und Mensch die Eigentümlichkeit in Form und Gestalt verleiht. Wenn sämtliche anderen Leibesbestandteile entfernt oder der natürlichen Vergänglichkeit verfallen sind, ist das Skelett nach Größe, Form und Eigenart noch charakteristisch. Die Leibeserscheinung erhält ein gut Teil ihrer Eigenart sowie das Bleibende, Beständige und Feste ihrer Form durch die Skelettur vermittelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 41:.
    Gall a. a. O. S. 94.Google Scholar
  2. 42:.
    Carus unterscheidet im Anklang an die alte Dreiteilung in Denken, Fühlen u. Wollen auch noch Lieben u. Trieb, so Vaterlandsliebe, Bautrieb usw.Google Scholar
  3. 43:.
    Unsere seelischen Konstanten sind auch nicht gleichzusetzen mit den Wesenseigenschaften bei Lersch u. bei Klages. Auch diese sind komplexer Natur u. müßten in ihre Komponenten zerlegt werden, wenn ihre natürliche Verwurzelung in der Leibeserscheinung aufgezeigt werden sollte.Google Scholar
  4. 44:.
    Vgl. dazu Hans Ritter v. Bayer, Über die Bewegung des Menschen. Zur Lehre von der Synhapsis, Zschr. Anat. Entwgesch. 110 (1940).Google Scholar
  5. 45:.
  6. 46:.
    Vgl. Rud. Fick: Er unter-scheidet einfache u. zusammengesetzte Gelenke, die er unterteilt in Kugel-, Scharnier-, Sattel-, Schrauben-, Spiral- u. unregelmäßige Gelenke. Hdb. d. Anatomie u. Mechanik der Gelenke.Google Scholar
  7. 47:.
    v. Bayer schlägt statt Freiheitsgrad den Begriff Freiheitsart vor.Google Scholar
  8. 48:.
    v. Bayer a. a. O.Google Scholar
  9. 49:.
    H. Rohracher, Kleine Einführung in die Charakterkunde, Teubner 1937.Google Scholar
  10. 50:.
    Häberlin, Der Charakter, Basel 1925.Google Scholar
  11. 51:.
    Ewald a. a. O.Google Scholar
  12. 52:.
    H. Prinzhorn, Charakterkunde der Gegenwart, Berlin 1931.Google Scholar
  13. 53:.
    A. Pfänder, Grundprobleme der Charakterologie in Jb. Charakterol. 1924.Google Scholar
  14. 54:.
    R. Thiele, Person u. Charakter, Leipzig 1940.Google Scholar
  15. 55:.
    Th. Ziehen, Die Grundlagen der Charakterologie, Langensalza 1930.Google Scholar
  16. 56:.
    Ler seh, Aufb. d. Chr.Google Scholar
  17. 57:.
    R. Heiß, Lehre vom Charakter, Berlin 1936.Google Scholar
  18. 58:.
    M. Clara, Entwicklungsgeschichte des Menschen, Leipzig 1936.Google Scholar
  19. 59:.
    Schumacher a. a. O.Google Scholar
  20. 60:.
    S. Mollier, Plastische Anatomie, München 1924.Google Scholar
  21. 61:.
    Mair-Schütz, Einführung in die Anatomie und Physiologie des Menschen, 1. u. 2. Bd., München 1936.Google Scholar

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth München 1956

Authors and Affiliations

  • Ludwig Eckstein
    • 1
  1. 1.Löwenstein-Kreis HeilbronnDeutschland

Personalised recommendations