Funktionelle Anatomie des kindlichen Herzens

  • A. J. Linzbach

Zusammenfassung

Das Herz besitzt eine funktionelle Struktur im Sinne von Benninghoff. Das heißt, seine makroskopische Form und sein inneres Gefüge sind bis in die submikroskopischen Bereiche hinein der Funktion optimal angepaßt, wobei die geforderte Leistung mit einem Minimum an biologischen Strukturen und Kraftstoff vollbracht wird. Die morphologische Beschreibung der Strukturwandlungen des Herzens während der fetalen und postnatalen Entwicklungsperiode ist deshalb bereits in gewissem Sinne eine anschauliche Physiologie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benninghoff, A.: Lehrbuch der Anatomie des Menschen. Band 1. München-Berlin 1939.Google Scholar
  2. Boellaard, J. W.: Z. Kreislaufforsch. 41, 101 (1952).PubMedGoogle Scholar
  3. Bohnenkamp, H.: Klin. Wschr. 1929, 433.Google Scholar
  4. Goerttler, K.: Die Stoffwechseltopographie des embryonalen Hühnerherzens und ihre Bedeutung für die Entstehung angeborener Herzfehler. Verh. dtsch. Ges. Path. 40, 181 (1956).Google Scholar
  5. Hort, W.: Virchows Arch. path. Anat. 320, 197 (1951);CrossRefGoogle Scholar
  6. Hort, W.: Virchows Arch. path. Anat. 323, 223 (1953);CrossRefGoogle Scholar
  7. Hort, W.: Virchows Arch. path. Anat. 326, 458 (1955);CrossRefGoogle Scholar
  8. Hort, W.: Virchows Arch. path. Anat. 327, 560 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  9. Keen, E. N.: J. Anat. 89, 484 (1955).PubMedGoogle Scholar
  10. Kirch, E.: Z. Anat. Konstitut.-Lehre 7, 235 (1921).Google Scholar
  11. Linzbach, A. J.: Virchows Arch. path. Anat. 314, 534 (1947);CrossRefGoogle Scholar
  12. Linzbach, A. J.: Virchows Arch. path. Anat. 318, 575 (1950);CrossRefGoogle Scholar
  13. Linzbach, A. J.: Z. Kreislaufforsch. 41, 641 (1952);PubMedGoogle Scholar
  14. Linzbach, A. J.: Quantitative Biologie und Morphologie des Wachstums. In: Handbuch der allgemeinen Pathologie Bd. 6, Teil 1, S. 180. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955;Google Scholar
  15. Linzbach, A. J.: Virchows Arch. path. Anat. 328, 165 (1956);CrossRefGoogle Scholar
  16. Linzbach, A. J.: Struktur und Funktion des gesunden und kranken Herzens. Fünftes Freiburger Symposion S. 94. Berlin- Göttingen-Heidelberg: Springer 1958.Google Scholar
  17. Linzbach, A. J., u. Mitarb.: Klin. Wschr. 1951, 621.Google Scholar
  18. Müller, W.: Die Massenverhältnisse des menschlichen Herzens. Hamburg 1883.Google Scholar
  19. Patten, B. M.: Human embryology, Philadelphia 1946;Google Scholar
  20. Patten, B. M.: The development of the heart. In: S. E. Gould, Pathology of the heart, p. 20, Springfield, Ill. 1953.Google Scholar
  21. Plate, C.: Das Wachstum der Atrioventrikularklappen und seine Beziehung zum Wachstum der Herzkammern. Inaug.-Diss. Marburg 1957.Google Scholar
  22. Roberts, J. T., u. J. T. Wearn: Amer. Heart J. 21, 617 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  23. Rössle, R., u. F. Roulet: Maß und Zahl in der Pathologie. Berlin und Wien 1932.Google Scholar
  24. Sjöstrand, T.: Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 22, 143 (1956).PubMedGoogle Scholar
  25. Wezler, K.: Z. Altersforsch. 3, 199 (1942).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag oHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • A. J. Linzbach
    • 1
  1. 1.Pathologischen InstitutesUniversität Marburg a. d. LahnDeutschland

Personalised recommendations