Advertisement

Zentrale Atmungsregulation

  • Johannes Oehme

Zusammenfassung

Atemmechanisch gesehen unterscheiden wir eine Zwerchfellatmung, eine Brustkorbatmung sowie die Mitbeteiligung der Bauchmuskeln. Die Zwerchfellatmung ist stammesgeschichtlich älter als die Brustkorbatmung. Auch beim jungen menschlichen Säugling weiten sich die Lungen vorwiegend durch Tiefertreten des Zwerchfelles. Erst vom 2. Halbjahr an senkt sich der Brustkorb; in der Folgezeit beteiligt sich der Brustkorb immer mehr an der Atmung. Etwa vom 7. Lebensjahr wird überwiegend mit dem Brustkorb geatmet. Die Senkung des Brustkorbs und die Mitbeteiligung der Zwischenrippenmuskeln an der Atmung erfolgt auch bei den Kindern, die durch Erkrankungen (neuromuskuläre Krankheiten, Cerebralschäden) ständig auf dem Rücken liegen müssen, so daß dafür der Gewinnung des aufrechten Ganges keine ursächliche Bedeutung zukommt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    Ahlfeld, F.: Verh. dtsch. Ges. Gynäk. 2, 203 (1888).Google Scholar
  2. (2).
    Dietel, V.: Z. Kinderheilk. 73, 463 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. (3).
    Langendorff, O.: Arch. Physiol. ; zit. nach (6).Google Scholar
  4. (4).
    Minkowski, M.: Zit. nach Peiper (6).Google Scholar
  5. (5).
    Opitz, E., u. M. Schneider: Erg. Physiol. 46, 126 (1950).Google Scholar
  6. (6).
    Peiper, A.: Die Eigenart der kindlichen Hirntätigkeit, 2. Aufl., Leipzig: G. Thieme. 1956 (Literatur).Google Scholar
  7. (7).
    Peiper, A., u. O. Camann: Jb. Kinderheilk. 130, 165 (1932).Google Scholar
  8. (8).
    Reiss, M., u. F. Haurowitz: Klin. Wschr. 8, 743 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  9. (9).
    Rossier, P. H., A. Bühlmann u. K. Wiesinger: Physiologie u. Pathophysiologie der Atmung. Berlin: Springer 1956.Google Scholar
  10. (10).
    Salmi, T., u. A. Ylppö : Zit. nach Peiper (6).Google Scholar
  11. (11).
    Stenger, K.: Mschr. Kinderheilk. 98, 462 (1950)Google Scholar
  12. (11a).
    Stenger, K.: Mschr. Kinderheilk. 100, 435 (1952).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag oHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • Johannes Oehme
    • 1
  1. 1.Univ.-Kinderklinik Marburg a. d. LahnDeutschland

Personalised recommendations