Advertisement

Zur Autonomie des Ketonkörperstoffwechsels

  • H.-D. Söling
Part of the Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie book series (ENDOKRINOLOGIE, volume 12)

Zusammenfassung

Wir können bei unserer Betrachtung davon ausgehen, daß bei Säugetieren die Ketonkörperbildung so gut wie ausschließlich in der Leber abläuft, wenn man von der Gruppe der Wiederkäuer einmal absieht. Bestimmend für die Höhe des Ketonkörperspiegels im Extracellularraum ist das Verhältnis zwischen Ketonkörperbildung in der Leber und Verbrauch von Ketonkörpern in den peripheren Organen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Chaikoff, J. L., and S. Soskin: Amer. J. Physiol. 87, 58 (1928).Google Scholar
  2. Hanson, R. W.: Arch. Biochem. 109, 98 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Scow, R. O., and S. S. Chernick: Recent Progr. Hormone Res. 16, 497 (1960).PubMedGoogle Scholar
  4. Söling, H. D., H. J. Garlepp und W. Creutzfeldt: Biochim. biophys. Acta (Amst.) 100, 530 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  5. Söling, H. D., R. Kattermann, H. Schmidt und P. Kneer: Biochim. biophys. Acta (Amst.) 115, 1 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  6. Wieland, O.: Pers. Mitteilung.Google Scholar
  7. Williamson, J. R., and H. A. Krebs: Biochem. J. 80, 540 (1961).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • H.-D. Söling
    • 1
  1. 1.Biochem. LaboratoriumMed. Universitätsklinik GöttingenDeutschland

Personalised recommendations