Advertisement

Änderungen der Glucoseassimilation im Verlauf des Menstruationscyclus und während der Behandlung mit einem Ovulationshemmer(Äthinylnortestosteronacetat. Anovlar®)

  • H. Frerichs
  • S. Grote
  • E. Severidt
  • W. Creutzfeldt
Part of the Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie book series (ENDOKRINOLOGIE, volume 12)

Zusammenfassung

Die Literaturangaben über cyclusabhängige Schwankungen der Nüchternglucose und der Glucosetoleranz sind spärlich und widersprüchlich (Heilig, 1924; Okey, Robb, 1925; Block, Bergel, 1933, 1935; Artner, 1954). Eine Belastung des Kohlenhydratstoffwechsels durch die endokrine Umstellung des Organismus während der Schwangerschaft wird allgemein angenommen (Worm, 1958; Hagen, 1961; White, 1965). Die Frage war daher berechtigt, ob die Behandlung von Frauen mit einem Ovulationshemmer Veränderungen im Kohlenhydratstoffwechsel verursacht. Denn viele Autoren nehmen an, daß die hormonale Situation unter der Behandlung mit Ovulationshemmern einer Pseudoschwangerschaft entspricht (Lit. s. Haller, 1965). In diesem Sinne fanden Gershberg u. Mitarb. (1964) bei 12 von 59 Frauen während der Gabe von Ovulationshemmern eine Verschlechterung der oralen Glucosetoleranz. Somit wären die hormonalen Kontrazeptiva in die Reihe der potentiell diabetogenen Substanzen einzuordnen. In unseren eigenen Untersuchungen zu dieser Frage haben wir zunächst auf Veränderungen der Glucosetoleranz im Verlauf des Menstruationscyclus geachtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abtner, J.: Die vegetative Steuerung des Zyklus. Arch. Gynäk. 185, 85 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  2. Blöck, J., u. A. Bergel: Ovarieller Zyklus und Kohlenhydratstoffwechsel. I. Wien. Arch. inn. Med. 24, 29 (1933).Google Scholar
  3. — — Ovarieller Zyklus und Kohlenhydratstoffwechsel. II. Wien. Arch. inn. Med. 26, 233 (1935).Google Scholar
  4. Gershberg, H., Z. Javier, and M. Hulse: Glucose tolerance in women receiving an ovulatory depressant. Diabetes 13, 378 (1964).PubMedGoogle Scholar
  5. Hagen, A. Blood sugar findings during pregnancy in normals and possible prediabetics. Diabetes 10, 438 (1961).PubMedGoogle Scholar
  6. Haller, J.: Ovulationshemmung durch Hormone. Stuttgart 1965.Google Scholar
  7. Heilig, R.: Menstruationsstudien. I. Zuckerstoffwechsel. Klin. Wschr. 14, 576 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  8. Okey, R., and E. I. Robb: Studies of women. I. Variations in the fasting blood sugar level and in sugar tolerance in relation to the menstrual cycle. J. biol. Chem. 1, 165 (1925).Google Scholar
  9. White, P.: Pregnancy and diabetes. Medical aspects. Med. Clin. N. Amer. 49, 1015 (1965).PubMedGoogle Scholar
  10. Worm, M.: Diabetes mellitus und Schwangerschaft. Eine klinische Studie. Abh. Dtsch. Akad. Wiss. Berlin 1958.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • H. Frerichs
    • 1
  • S. Grote
    • 1
  • E. Severidt
    • 1
  • W. Creutzfeldt
    • 1
  1. 1.Med. Universitätsklinik GöttingenDeutschland

Personalised recommendations