Advertisement

Information und Kommunikation in der traditionellen betriebswirtschaftlichen Organisationslehre

  • Eva Bössmann

Zusammenfassung

Anders als in der mikroökönomischen Theorie der Unternehmung wird in der betriebswirtschaftlichen Organisationslehre eine Unternehmung als strukturiertes Gebilde betrachtet, in dem eine Vielzahl von Instanzen für verschiedenartige ökonomische Entscheidungen zuständig ist. Das daraus entstehende Problem, daß die Gesamtheit dieser Teilentscheidungen im Hinblick auf das Ziel der Unternehmung als Ganzes miteinander konsistent sein müssen, wird also hier nicht nur von vornherein ersichtlich, sondern muß überhaupt ein zentraler Untersuchungsgegenstand der Organisationslehre sein. Wir können daher mit Recht erwarten, daß in diesem Zusammenhang auch die mit der Koordination solcher dezentralisierter Entscheidungssysteme verbundenen Informationsprobleme eingehend erörtert werden. Da der Informationsfluß selbst hier als eines der mannigfachen Koordinationsinstrumente angesehen werden kann, interessieren dabei vom Standpunkt der Organisationslehre mehrere verschiedenartige Fragestellungen. So kann man etwa festzustellen versuchen, welche Informationserfordernisse sich aus den jeweiligen sonstigen Charakteristiken der Organisationsstruktur ergeben, oder umgekehrt, auf welche Weise ein geeigneter Organisationsaufbau die Zugänglichkeit der für die Entscheidungen der Organisationsmitglieder notwendigen Informationen gewährleisten kann. Da die herkömmliche Organisationslehre betont normativen Charakter hat, müßte sie darüber hinaus auch eine Antwort auf die allgemeine Frage liefern, welche Eigenschaften ein gutes Informationssystem innerhalb einer Organisation haben muß und wovon diese abhängen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Ulrich, H.: Betriebswirtschaftliche Organisationslehre. Eine Einführung. Bern 1949, S. 120.Google Scholar
  2. 2.
    Arbeitskreis Dr. Krähe der Schmalenbach-Gesellschaft, Unternehmungsorganisation. Aufgaben-und Abteilungsgliederung in der industriellen Unternehmung, 4. Aufl. Köln und Opladen 1963, S. 22 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Schnutenhaus, O. R.: Allgemeine Organisationslehre. Sinn, Zweck und Ziel der Organisation. Berlin 1951, S. 153.Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. zum Beispiel Gerwig, E.: Organisation und Führung industrieller Unternehmungen. Zürich 1947, S. 39; Schnutenhaus, O. R.: Allgemeine Organisationslehre. Sinn, Zweck und Ziel der Organisation, a.a.O., S. 154 f.; Arbeitskreis Dr. KRäHE der Schmalenbach-Gesellschaft, Unternehmungsorganisation. Aufgaben-und Abteilungsgliederung in der industriellen Unternehmung, 4. Aufl., a.a.O., S. 22.Google Scholar
  5. 5.
    Ulrich, H.: Betriebswirtschaftliche Organisationslehre. Eine Einführung, a.a.O., S. 128.Google Scholar
  6. 6.
    Schmalenbach, E.: über Dienststellengliederung im Großbetriebe (1941). Köln und Opladen 1959, S. 55 f.Google Scholar
  7. 7.
    So zum Beispiel Gerwig, E.: Organisation und Führung industrieller Unternehmungen, a.a.O., S. 39.Google Scholar
  8. 8.
    Dale, E.: Planning and Developing the Company Organization Structure. New York 1952, S. 201. Im gleichen Sinne zum Beispiel Estes, H.: Some Considerations in Designing an Organization Structure. In: Haire, M. (Ed.); Organization Theory in Industrial Practice, a.a.O., S. 22.Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. zum Beispiel, neben den in den folgenden Fußnoten genannten Autoren, insbesondere Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung. Wiesbaden 1962, S. 147Google Scholar
  10. 10.
    Ulrich, H.: Organisatorische Aspekte der innerbetrieblichen Information. In: Ackermann, A., W. Feurer u. H. Ulrich: Innerbetriebliche Information als Führungsaufgabe, Bern 1959, S. 44 f.; Ulrich, H., u. R. Staerkle: Verbesserung der Organisationsstruktur von Unternehmungen. Bern 1959, S. 14.Google Scholar
  11. 11.
    Nordsieck, F.: Rationalisierung der Betriebsorganisation, 2., überarbeitete Aufl. von „Grundlagen der Organisationslehre“. Stuttgart 1955, S. 117 f.; derselbe: Betriebsorganisation. Lehre und Technik (Text-und Tafelband). Stuttgart 1961, Sp. 74 ff.Google Scholar
  12. 12.
    Nordsieck, F.: Betriebsorganisation. Lehre und Technik (Text-und Tafelband), a.a.O., Sp. 74.Google Scholar
  13. 13.
    Nordsieck, F.: Betriebsorganisation. Lehre und Technik (Text-und Tafelband), a.a.O., Sp. 85.Google Scholar
  14. 14.
    Ulrich, H.: Organisatorische Aspekte der innerbetrieblichen Information. In: Ackermann, A., W. Feurer u. H. Ulrich: Innerbetriebliche Information als Führungsaufgabe, a.a.O., S. 54; Ulrich, H., U. R. Staerkle: Verbesserung der Organisationsstruktur von Unternehmungen, a.a.O., S. 14.Google Scholar
  15. 15.
    Arbeitskreis Dr. Krähe der Schmalenbach-Gesellschaft, Unternehmungsorganisation. Aufgaben-und Abteilungsgliederung in der industriellen Unternehmung, 4. Aufl., a.a.O., S. 26.Google Scholar
  16. 16.
    Ebenda, S. 27 f.Google Scholar
  17. 17.
    Ebenda, S. 28 f.Google Scholar
  18. 18.
    Arbeitskreis Dr. Krähe der Schmalenbach-Gesellschaft, Unternehmungsorganisation. Aufgaben-und Abteilungsgliederung in der industriellen Unternehmung, 4. Aufl., a.a.O., S. 27; ebenso Ulrich, H.: Betriebswirtschaftliche Organisationslehre. Eine Einführung, a.a.O., S. 136.Google Scholar
  19. 19a.
    Vgl. dazu neuerdings Holzinger, D.: Die organisatorischen Verbindungswege und Probleme ihrer allgemeinen und gegenseitigen Abhängigkeiten in kaufmännischen Unternehmungen. Berlin 1962.Google Scholar
  20. 19b.
    Ulrich, H.: Kontrollspanne und Instanzenaufbau. In: Schnaufer, E., u. K. Agthe (Hg.): Organisation. TFB-Handbuchreihe, 1.Band. Berlin-Baden-Baden 1961.Google Scholar
  21. 20.
    Vgl. hierzu u. a. Gasser, Ch.: Die optimale Organisationsstruktur. Probleme der horizontalen und vertikalen Gliederung. Industrielle Organisation 21 (1952); derselbe: Aufgabe und Organisation der Unternehmensleitung. Industrielle Organisation 30 (1961), insbesondere S. 456; Dale, E.: Planning and Developing the Company Organization Structure, a.a.O., S. 72 ff.; Baumberger, H. U.: Die Entwicklung der Organisationsstruktur in wachsenden Unternehmungen. Bern 1961, S. 10.Google Scholar
  22. 21.
    Ulrich, H.: Betriebswirtschaftliche Organisationslehre. Eine Einführung, a.a.O., S. 128; die gleiche überlegung findet sich auch bei Ulrich, H., U. R. Staerkle: Verbesserung der Organisationsstruktur von Unternehmungen, a.a.O., S. 22.Google Scholar
  23. 22.
    Ulrich, H., u. R. Staerkle: Verbesserung der Organisationsstruktur von Unternehmungen, a.a.O.Google Scholar
  24. 23.
    Gegen solche Unterscheidungen sprechen auch die Ergebnisse mehrerer empirischer Untersuchungen, wonach ein und dieselbe Kommunikation von verschiedenen Organisationsmitgliedern nicht einheitlich interpretiert wurde, nämlich von einigen als Weisung, von anderen lediglich als Information. Vgl. Carlson, S.: Executive Behaviour. A Study of the Work Load and the Working Methods of Managing Directors. Stockholm 1951, S. 49 und S. 117 f.; Burns, T.: The Directions of Activity and Communication in a Departmental Executive Group. A Quantitive Study in a British Engineering Factory with a Self-Recording Technique. Human Relations 7 (1954), S. 97.Google Scholar
  25. 24.
    Vgl. hierzu etwa Nordsieck, F.: Artikel „Organisationspläne“. In: Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 3., völlig neu bearb. Aufl., Band 3. Stuttgart 1960.Google Scholar
  26. 25.
    Nordsieck, F.: Artikel „Organisationspläne“, a.a.O., Sp. 4250.Google Scholar
  27. 26.
    Vgl. Nordsieck, F.: Artikel „Organisationspläne“, a.a.O., Sp. 4251 f.; Ulrich, H., u. R. Staerkle: Verbesserung der Organisationsstruktur von Unternehmungen, a.a.O., S. 41 ff.Google Scholar
  28. 27.
    Vgl. hierzu beispielsweise Nordsieck, F.: Artikel „Organisation“. In: Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 3., völlig neu bearbeitete Aufl., Band 3, a.a.O., Sp. 4240 f.Google Scholar
  29. 28.
    In diesem Sinne äußern sich beispielsweise Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 188, und Lohmann, M.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 4., neubearbeitete Aufl. Tübingen 1964, S. 249.Google Scholar
  30. 29.
    Auch Organisationspraktiker scheinen dieser Ansicht zu sein, wie beispielsweise in Haire, M. (Editor): Organization Theory in Industrial Practice. A Symposium of the Foundation for Research on Human Behavior, a.a.O., die Beiträge von Hood und Gilman zeigen (R.C.Hood: Business Organization as a Cross Product of Its Purposes and of Its Environment, a.a.O., S. 73; G. Gilman: An Inquiry into the Nature and Use of Authority, a.a.O., S. 107). Vgl. zu diesem Gebiet im übrigen etwa March, J. G., and H. A. Simon: Organizations. With the Collaboration of Harold Guetzkow, a.a.O., Kapitel 3 und 4 und die dort zitierte Literatur.Google Scholar
  31. 30.
    Vgl. zum Beispiel die Kataloge von Organisationsprinzipien bei von Wiese, L.: Zehn Gebote der Kunst der Organisation. Kölner Zeitschrift für Soziologie N. F. 3, 1950/51; Schnutenhaus, O. R.: Allgemeine Organisationslehre. Sinn, Zweck und Ziel der Organisation, a.a.O., Kap. III; Mellerowicz, K.: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. I.Band, 12. Aufl., a.a.O., S. 219 f.; Nordsieck, F.: Betriebsorganisation. Lehre und Technik, a.a.O., Sp. 33, 53, 79 f., 137 ff., 155, und die zusammenfassende Darstellung dieses Themas von Bleicher, K.: Grundsätze der Organisation. In: Schnaufer, E., and K. Agthe (Hg.): Organisation, TFB-Hand-buchreihe, 1. Band, a.a.O.Google Scholar
  32. 31.
    Simon, H. A.: Administrative Behavior. A Study of Decision-Making Processes in Administrative Organization, 2. edition. New York 1957, S. 20 ff.Google Scholar
  33. 32.
    Dieser für die Organisationslehre typische Mangel zeigt sich zum Beispiel auch an der, wie Kosiol sagt, „gekünstelten und unfruchtbaren“ Diskussion um die Begriffe „Aufgabe“ und „Funktion“. (Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 45.) Vgl. dazu u.a. auch Acker, H.: Die organisatorische Stellengliederung im Betrieb. Wiesbaden 1957, S. 148 ff., sowie die Darstellung der verschiedenen Lehrmeinungen bei Nordsieck-Schröer, H.: Organisationslehren. Eine vergleichende Darstellung. Stuttgart 1961, passim.Google Scholar
  34. 33.
    Haire, M.: What is Organized in an Organization? a.a.O., S. 4 ff.Google Scholar
  35. 34.
    So Bleicher, K.: Grundzüge der Organisation, a.a.O., S. 149.Google Scholar
  36. 35a.
    So zum Beispiel Lohmann, M.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 4., neubearbeitete Aufl., a.a.O., S. 250.Google Scholar
  37. 35b.
    Vgl. insbesondere Holzinger, D.: Die organisatorischen Verbindungswege und Probleme ihrer allgemeinen und gegenseitigen Abhängigkeiten in kaufmännischen Unternehmungen, a.a.O.; Kramer, R.: Information und Kommunikation. Betriebswirtschaftliche Bedeutung und Einordnung in die Organisation der Unternehmung. Berlin-München 1965; Pietzsch, J.: Die Information in der industriellen Unternehmung. Grundzüge einer Organisationstheorie für elektronische Datenverarbeitung. Köln-Opladen 1964.Google Scholar
  38. 36.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O.; Gutenberg, E.: Unternehmensführung. Organisation und Entscheidungen. Wiesbaden 1962; Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. I.Band: Die Produktion, 11. Aufl., a.a.O.Google Scholar
  39. 37.
    Acker, H.: Die organisatorische Stellengliederung im Betrieb, a.a.O.Google Scholar
  40. 38.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 79, 3.-8. Kap., insbes. S. 76 ff., ferner S. 33.Google Scholar
  41. 39.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., Kap. 7.Google Scholar
  42. 40.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 178 f.Google Scholar
  43. 41.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 153; Acker, H.: Die organisatorische Stellengliederung im Betrieb, a.a.O., insbes. S. 115 ff.Google Scholar
  44. 42.
    Acker, H.: Die organisatorische Stellengliederung im Betrieb, a.a.O., S. 115 und S. 120.Google Scholar
  45. 43.
    Acker, H.: Die organisatorische Stellengliederung im Betrieb, a.a.O., S. 89 ff. und Zusammenfassung S. 145 ff.Google Scholar
  46. 44.
    Vgl. oben S. 41, Fußnoten 35 b und 36.Google Scholar
  47. 45.
    Gutenberg, E.: Unternehmensführung. Organisation und Entscheidungen, a.a.O., S. 127 und S. 138; Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. l.Band: Die Produktion, 11. Aufl., a.a.O., S. 266 ff., insbes. S. 276.Google Scholar
  48. 46.
    Gutenberg, E.: Unternehmensführung. Organisation und Entscheidungen, a.a.O., S. 139 f.; derselbe: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. l.Band: Die Produktion, 11. Aufl., a.a.O., S. 269.Google Scholar
  49. 47.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 187.Google Scholar
  50. 48.
    Lohmann, M.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 4. Aufl., a.a.O., S. 251.Google Scholar
  51. 49.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 25. Vgl. hierzu auch Gutenberg, E.: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. l.Band: Die Produktion, 11. Aufl., a.a.O., S. 232 ff., insbes. etwa S. 242.Google Scholar
  52. 50.
    Gutenberg, E.: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. 1. Band: Die Produktion, 11. Aufl., a.a.O., S. 266.Google Scholar
  53. 51.
    Kosiol, E.: Organisation der Unternehmung, a.a.O., S. 26.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Eva Bössmann
    • 1
  1. 1.Technische UniversitätBerlinDeutschland

Personalised recommendations