Advertisement

Die Theoretischen Grundlagen der Leibeserziehung

  • Otto Neumann

Zusammenfassung

Wer sich anschickt, aus der Praxis des Sportes gewonnene Erfahrungen und, wie im vorliegenden Falle, entwicklungspsychologische Befunde in den Rahmen der »Allgemeinen Pädagogik« zu übertragen, steht einer Fülle sich widersprechender Auffassungen vom Wesen der Erziehung gegenüber. Solche Widersprüche wiegen besonders schwer, wenn es dabei nicht lediglich um Besonderheiten in der erzieherischen Arbeit, sondern um gegensätzliche wissenschaftliche Hypothesen über das Wesen der Erziehung geht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 2.
    W. Brezinka, Die Pädagogik und die erzieherische Wirklichkeit, in Zeitschrift für Pädagogik, 1959, H. 1, S. 10Google Scholar
  2. 3.
    J. Derbolav, Versuch einer wissenschaftlichen Grundlegung der Didaktik, in Zeitschrift für Pädagogik, 2. Beiheft, 1960, S. 21Google Scholar
  3. 4.
    E. Weniger, Didaktik als Bildungslehre, Teil 1, Weinheim 1960Google Scholar
  4. 5.
    H. Nohl, Vom Ethos des Sports, in Die Sammlung, 1951, S. 392Google Scholar
  5. 6.
    N. Luyten, Das Leib-Seele-Problem in philosophischer Sicht, in Naturwissenschaft und theologie, 1961, H. 4, S. 175Google Scholar
  6. 7.
    O. Grupe, Zur pädagogischen Begründung der Leibeserziehung und ihrer Didaktik aus dem Verhältnis von Leib und Seele, in Vierteljahreszeitschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 1962, H. 2, S. 125Google Scholar
  7. 9.
    L Mester, Grundfragen der Leibeserziehung, Braunschweig 1962, S. 46Google Scholar
  8. 10.
    H. Heise, Die entscholastisierte Schule, Stuttgart 1960, S. 22Google Scholar
  9. 16.
    L. Fröse, Der Bedeutungswandel des Bildungsbegriffs, in Zeitschrift für Pädagogik, 1962, H. 2, S. 131Google Scholar
  10. 17.
    M. Zeuner, Der Januskopf der Leibeserziehung, in Leibeserziehung in der Schule, 1955, Nr. 4, S. 14Google Scholar
  11. 19.
    W. Flitner, Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft in der Gegenwart, Heidelberg 1958, S. 22Google Scholar
  12. 20.
    W. Flitner, Die Geisteswissenschaften und die pädagogische Aufgabe, in Studium Generale, 1958, H. 3, S. 145Google Scholar
  13. 22.
    J. Schmitz, Die Leibeserziehung im Feld des Didaktischen, in Die Leibeserziehung, 1962, H. 5, S. 142Google Scholar
  14. 25.
    Siehe hierzu: W. Körbs, Vom Sinn der Leibesübungen zur Zeit der italienischen Renaissance, Berlin 1938, S. 138Google Scholar
  15. 27.
    A. Rüstow, Zur Soziologie der Kindheit, in Evangelische Kinderpflege, 1962, H. 5Google Scholar
  16. 28.
    O. Haseloff u. H. Stachowiak, Zur gegenwärtigen Gestalt des Normproblems, in Kultur und Norm, Berlin 1957, S. 9Google Scholar
  17. 30.
    G. Kaffka, Begriff des Spieles im Anschluß an J. Huizingas »Homo Ludens«, in Zeitschrift für Psychologie, 1943, H. 5 u. 6, S. 306Google Scholar
  18. 32.
    O. Neumann, Der Beitrag der Leibeserziehung zum Aufbau der Person, in Studium Generale, 1960, H. 1, S. 44Google Scholar
  19. 33.
    G. Lüschen, Der Leistungssport in seiner Abhängigkeit vom sozio-kulturellen System, in Zentralblatt für Arbeitswissenschaft, 1962, H. 12, S. 190Google Scholar
  20. 34.
    G. Lukas, Die Körpererziehung der Kinder und lernenden Jugend — ein humanistisches Anliegen, in Körpererziehung, 1961, H. 10, S. 517Google Scholar
  21. 37.
    O. F. Bollnow, Einfache Sittlichkeit, Göttingen 1947Google Scholar
  22. 38.
    R. Lochner, Zur Grundlegung einer selbständigen Erziehungswissenschaft, Zeitschrift für Pädagogik, 1960, H. 1, S. 18Google Scholar
  23. 39.
    K. Paschen, Didaktik der Leibeserziehung, Frankfurt 1961, S. 6Google Scholar
  24. 40.
    W. Flitner, Pädagogische Probleme der Erziehung in den Demokratien, in Hessische Hochsulwochen für staatswissenschaftliche Fortbildung, 1956, S. 250Google Scholar
  25. 41.
    H. Bockelmann, Der pädagogische Consensus, in Zeitschrift für Pädagogik 1959, S. 241Google Scholar
  26. 42.
    W. Flitner, Allgemeine Pädagogik, Stuttgart 1962, 8. Aufl., S. 129Google Scholar
  27. 43.
    P. Beckmann, Der Arzt und das Problem der Leibeserziehung, in Die Leibeserziehung, 1963, H. 4, S. 118Google Scholar
  28. 46.
    I. Lepp, Hygiene der Seele, Stuttgart 1960, S. 136Google Scholar
  29. 47.
    W. Stählin, Vom Sinn des Leibes, Stuttgart 1930, S. 105Google Scholar
  30. 48.
    H. Spencer, Die Kunst der Erziehung, Wiesbaden 1947, S. 210Google Scholar
  31. 49.
    H. Nohl, Die geistige Bedeutung der Leibesübungen, in Leben und Arbeit 1951, H. 3/4, S. 55 ff.Google Scholar
  32. 52.
    H. Nattkämper, Zum Problem einer Wissenschaft der Leibesübungen, in Olympisches Feuer, 1962, H. 7, S. 12Google Scholar
  33. 54.
    K. Holzamer, Einführung in die Pädagogik, Mainz 1949, S. 55Google Scholar
  34. 58.
    W. Klafki, Das Problem der Didaktik, in Zeitschrift für Pädagogik, 3. Beiheft, Weinheim 1963, S. 32Google Scholar
  35. 60.
    F. Tscherne, Leibesübungen unter pädagogischen Aspekten, in Leibesübungen — Leibeserziehung, 1957, H. 7, S. 4Google Scholar
  36. 64.
    H. Weinberger, Sport und Sportirresein, in Leibesübungen — Leibeserziehung, 1956, H. 1, S. 1Google Scholar
  37. 67.
    Siehe hierzu: H. Westerhaus, Pädagogik des Sportes, in Studium Generale, 1960, H. 2, S. 82Google Scholar
  38. 68.
    H. Bernett, Der Kanon der Leibeserziehung, in Die Leibeserziehung, 1962, H. 9, S. 289Google Scholar
  39. 74.
    H. Nohl, Schuld und Aufgabe der Pädagogik, in Die Sammlung, 1954, H. 9, S. 449Google Scholar
  40. 77.
    R. Hildebrand, Vom deutschen Sprachunterricht in der Schule und von deutscher Erziehung und Bildung überhaupt, Leipzig 1920, 15. Aufl.Google Scholar
  41. 78.
    W. Klafki, Kategoriale Bildung, in Zeitschrift für Pädagogik, 1959, H. 4, S. 397Google Scholar
  42. 81.
    E. Kretschmer, Körperbau und Charakter, Berlin 1961, S. IV (hervorgehoben vom Verf. )Google Scholar
  43. 87.
    K. Paschen, Die Bildungsgehalte der Leibeserziehung, in Die Leibeserziehung, 1958, H. 2, S. 48Google Scholar
  44. 88.
    H. G. Gadamer, Wahrheit und Methode, Tübingen 1960, S. 97 ff. (Beeindrukkend ist dieser Versuch deshalb, weil G. keineswegs nur ein Theoretiker, sondern zugleich ein beachtlicher Praktiker des Tennisspiels ist).Google Scholar
  45. 89.
    H. Scheuerl, Das Spiel, Weinheim 1954Google Scholar
  46. 94.
    A. Seybold-Brunnhuber, in Die Leibeserziehung, 1962, H. 9, S. 299Google Scholar
  47. 98.
    O. Hammelsbeck, Neue Einleitung zu dem alten Problem Leibeserziehung in der Gesamterziehung, in Die Leibeserziehung, 1961, H. 7, S. 206Google Scholar
  48. 100.
    H. Schöneberg, Das Abenteuer des Elementaren, in Leibesübungen, 1959, H. 2, S. 4Google Scholar
  49. 101.
    J. Derbolav, Das »Exemplarische« im Bildungsraum des Gymnasiums, Düsseldorf 1957, S. 15Google Scholar
  50. 102.
    O. F. Bollnow, Begegnung und Bildung, in Weltbild und Erziehung, Würzburg 1960, H. 12, S. 41Google Scholar
  51. 109.
    W. Klafki, Engagement und Reflexion im Bildungsprozeß, in Zeitschrift für Pädagogik, 1962, H. 4, S. 352Google Scholar
  52. 110.
    G. Kerschensteiner, Theorie der Bildung, Leipzig-Berlin 1926, S. 9Google Scholar
  53. 112.
    W. Klafki, Das pädagogische Problem des Elementaren und die Theorie der kategorialen Bildung, 2. Aufl., Weinheim 1963, S. 309Google Scholar
  54. 113.
    K. Mierke, Wille und Leistung, Göttingen 1955, S. 185Google Scholar
  55. 115.
    H. Nohl, Die Bildung des Erziehers, in Die Sammlung, 1950, S. 706Google Scholar
  56. 116.
    E. Neubert, Das Erlebnis in der Pädagogik, in Göttinger Studien zur Pädagogik, 3. Aufl., Göttingen 1932, S. 15Google Scholar
  57. 121.
    J. Meinertz, Moderne Seinsprobleme in ihrer Bedeutung für die Psychologie, Heidelberg 1948, S. 88Google Scholar
  58. 122.
    H. Gaudig, Freie geistige Schularbeit in Theorie und Praxis, Leipzig 1925, 6. Aufl., S. 141 ff.Google Scholar
  59. 125.
    E. Lehmensiek, Die Theorie der formalin Bildung, in Göttinger Studien zur Pädagogik, Göttingen 1926, H. 6, S. 86Google Scholar
  60. 128.
    F. Copei, Der fruchtbare Moment im Bildungsprozeß, 2. Aufl., Heidelberg 1950, S. 60 ff.Google Scholar
  61. 132.
    W. Flitner, Theorie des pädagogischen Wegs und der Methode, 3. Aufl., Weinheim 1956, S. 30Google Scholar
  62. 135.
    Siehe hierzu: H. Denk, Leibeserziehung und Didaktik, in Die Leibeserziehung, 1962, H. 12, 382Google Scholar
  63. 138.
    O. Willmann, Didaktik als Bildungslehre, Freiburg-Wien 1957, 6. Aufl., S. 324Google Scholar
  64. 140.
    Siehe hierzu: F. Fetz, Über Fertigkeiten, Fähigkeiten, Geschicklichkeit, Gewandtheit, in Die Leibeserziehung, 1962, H. 10Google Scholar
  65. 141.
    H. Möller, Elementarischer Unterricht, in Westermanns Pädagogische Beiträge, 1957, S. 68 ff.Google Scholar
  66. 144.
    H. Bernett, Über den elementaren Sinn der Leibesübungen, in Leibesübungen, 1959, H. 11, S. 15Google Scholar
  67. 149.
    H. Röhrs, Die Pädagogik Aloys Fischers, Ratingen 1953, S. 16Google Scholar
  68. 151.
    A. Fischer, Psychologie der Arbeit, in Die Arbeitsschule, 1925, 39. Jahrgang, S. 65Google Scholar
  69. 152.
    Ph. Heiss, Die Lehre vom Charakter, Berlin 1949, S. 139Google Scholar
  70. 154.
    E. Haigis, Das Spiel als Begegnung, Leipzig 1941, S. 17Google Scholar
  71. 156.
    Siehe hierzu: A. Fischer, Psychologie der Arbeit, in Die Arbeitsschule, 1925, S. 65 ff.Google Scholar
  72. 158.
    E. Fink, Oase des Glücks, Gedanken zu einer Ontologie des Spiels, München 1957, S. 30Google Scholar
  73. 102.
    A. Seybold-Brunnhuber, Zum Problem des Wetteifers in der Leibeserziehung, in Die Leibeserziehung, 1961, H. 11, S. 350Google Scholar
  74. 164.
    H. Nohl, Der Wetteifer in der Schule, in Die Erziehung, 1929, H. 9, S. 526Google Scholar
  75. 165.
    J. Schmitz, Der Wetteifer als Antrieb des Handelns und Leistens in den Leibesübungen, in Leibesübungen, 1961, H. 2, S. 7Google Scholar
  76. 168.
    F. Nietzsche, Die Geburt der Tragödie — Der griechische Staat, in Kröners Taschenbuchausgabe, Bd. 70, Stuttgart 1946, S. 241Google Scholar
  77. 169.
    L. Mester, Das Kämpfen — eine Grundform des Verhaltens in der Leibeseerziehung, in Leibesübungen, 1961, H. 2, S. 3Google Scholar
  78. 170.
    H. Westerhaus, Zur Frage der Gesittung durch Spiel und Sport, in Leibesübungen-Sportarzt-Erziehung, 1951, H. 10, S. 261Google Scholar
  79. 171.
    Siehe hierzu: K. Groos, Das Spiel, Jena 1922, S. 20 ff.Google Scholar
  80. 172.
    F. Tscherne, Wettkampf — getarnter Ernstkampf? In Leibesübungen, 1961, H. 2, S. 415Google Scholar
  81. 174.
    K. Kohl, Gedanken zur Psychologie des Wetteifers und Wettstreits in der Leibeserziehung und im Sport, in Die Leibeserziehung, 1961, H. 9, S. 293Google Scholar
  82. 176.
    H. Möckelmann, Der Sport im Leben des modernen Menschen, in Leibesübungen, 1955, H. 5, S. 5Google Scholar
  83. 177.
    W. Heidland, Sport zwischen Fanatismus und Nihilismus, in Sonderdruck des Rudersports, 1958Google Scholar
  84. 178.
    S. Müller, Erfolg und Mißerfolg als sportpsychologisches Problem, in Theorie und Praxis der Körperkultur, 1961, H. 3, S. 221Google Scholar
  85. 179.
    A. Kaech, Magglinger Stundenbuch, Bern 1957, S. 119Google Scholar
  86. 181.
    J. Netzer, Gemeinschaftserziehung und Gruppenwetteifer, in Der Wetteifer in der Erziehung, Kleine pädagogische Texte, H. 10, 3. Aufl. 1963, S. 93Google Scholar
  87. 183.
    K. Paschen, Bewegungserziehung, Bad Godesberg 1954, S. 15Google Scholar
  88. 184.
    K. v. Raumer, Geschichte der Pädagogik, Stuttgart 1857, 3. Aufl., S. 411Google Scholar
  89. 185.
    H. Moldenhauer, Was verstehen wir unter einer elementaren Leibeserziehung?, in Leibesübungen, 1959, H. 2, S. 3Google Scholar
  90. 186.
    K. Starke, Elementares Üben, in Leibesübungen, 1959, H. 2, S. 5Google Scholar
  91. 187.
    H. Bernett, Elementare Leibeserziehung, in Leibesübungen, 1959, H. 2, S. 2Google Scholar
  92. 188.
    M. Zeuner, Elementare Leibeserziehung, in Leibesübungen, 1959, H. 2, S. 6Google Scholar
  93. 189.
    R. Grotefent, Das wahrhaft Elementare der Leibeserziehung, in Leibesübungen, 1959, H. 2, S. 7Google Scholar
  94. 194.
    H. Groll, Wo steht das österreichische Schulturnen heute?, in Carl-Diem-Festschrift zur Vollendung seines 80. Lebensjahres, Frankfurt 1962, S. 161Google Scholar
  95. 196.
    P. Christian, Vom Wertbewußtsein im Tun, in Beiträge aus der Allgemeinen Medizin, Stuttgart 1948, H. 4, S. 3Google Scholar
  96. 202.
    O. Hanebuth, Grundformen und Übungsketten zur rhythmischen Kraft- und Bewegungsschulung des Kunstturners, in Deutsches Turnen, 1963, S. 86Google Scholar
  97. 203.
    E. v. Aaken, Sportliche Höchstleistung und Kunst, in Sport und Gymnastik, 1947, S. 15Google Scholar

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth München 1964

Authors and Affiliations

  • Otto Neumann
    • 1
  1. 1.Instituts für LeibesübungenUniversität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations