Advertisement

Die Geisteswissenschaften

  • Otto Friedrich Bollnow
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 70)

Zusammenfassung

Wie die rational-konstruktive Richtung in der Philosophie sich meist am naturwissenschaftlichen Denken orientiert, so gibt es eine entsprechende innere Verwandtschaft zwischen der Lebensphilosophie und den Geisteswissenschaften. In der ersten Stufe der Entwicklung sind es dieselben irrationalen Strömungen im Sturm und Drang und in der Romantik, die in gleicher Weise für die Entstehung der Lebensphilosophie und für die Ausbildung der Geisteswissenschaften bedeutsam geworden sind. In der zweiten Stufe der Entwicklung geht dann die methodische Selbstbesinnung der Geisteswissenschaften im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts eng mit der in der vorliegenden Darstellung verfolgten Ausbildung einer eigentlichen Lebensphilosophie seit Nietzsche und Dilthey zusammen. Insbesondre in der Gestalt Diltheys verschmelzen beide Bewegungen zur unauflösbaren Einheit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 60.
    Brentano, Franz: Habilitationsthesen aus dem Jahre 1866, wieder abgedruckt in: Über die Zukunft der Philosophie. S. 137. Leipzig 1929.Google Scholar
  2. 61.
    jetzt Gesammelte Schriften, 1. Bd.Google Scholar
  3. 62.
    Windelband, Wilhelm: Geschichte und Naturwissenschaft. Aufgenommen in die Präludien. 4. Aufl. 2. Bd. S. 136ff. Tübingen 1911.Google Scholar
  4. 63.
    Rickert, Heinrich: Die Grenzen der naturwissenschaftlichen Begriffsbildung. 1. Bd. Freiburg 1896, 2. Bd. 1902. Kulturwissenschaft und Naturwissenschaft. Freiburg 1899.Google Scholar
  5. 64.
    Vgl. dazu meine Darstellung: Die Methode der Geisteswissenschaften. Mainzer Universitätsreden. Mainz 1950, sowie: Das Verstehen. Drei Aufsätze zur Theorie der Geisteswissenschaften. Mainz 1949.Google Scholar
  6. 65.
    Spranger, Eduard: Lebensformen. Geisteswissenschaftliche Psychologie und Ethik der Persönlichkeit. Halle a. d. Saale 1914. 2. Aufl. 1923 (erst von der 2. Aufl. an in der endgültigen Gestalt).Google Scholar
  7. 66.
    Jaspers, Karl: Allgemeine Psychopathologie. Berlin 1913. 4. Aufl. Berlin und Heidelberg 1946. Vgl. dazuGoogle Scholar
  8. 66a.
    Ludwig Binswanger: Einführung in die Probleme der allgemeinen Psychologie. Berlin 1922, ders. Grundformen und Erkenntnis menschlichen Daseins. Zürich 1941.Google Scholar
  9. 67.
    Rothacker, Erich: Logik und Systematik der Geisteswissenschaften. München und Berlin 1927.Google Scholar
  10. 68.
    Misch, Georg: Die Idee der Lebensphilosophie in der Theorie der Geisteswissenschaften, 1924, wieder aufgenommen in den Band: Vom Lebens- und Gedankenkreis Wilhelm Diltheys. Frankfurt a. M. 1947. Vgl. auch Bollnow: Die Methode der Geisteswissenschaften, a. a. O.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. 1958

Authors and Affiliations

  • Otto Friedrich Bollnow

There are no affiliations available

Personalised recommendations