Advertisement

Zusammenfassung

Die zur Durchführung der Kohlenwasserstoff-Synthese erforderliche Ausbildung des Kontaktraumes richtet sich nach dem angewandten Synthese-Verfahren, d. h. je nachdem ob mit ruhenden oder suspendierten Kontakten gearbeitet wird. In allen Fällen müssen die Kontakträume aber so beschaffen sein, daß bei einer raschen Abführung der Reaktionswärme die Synthese-Temperatur innerhalb engster Grenzen konstant gehalten werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Aufzeichnungen

  1. 1.
    Pichler, H. u. K.-H. Ziesecke: Brennstoff-Chem. 30 (1949) 13.Google Scholar
  2. 3.
    Fischer, F. u. H. Pichler: Brennstoff-Chem. 20 (1939) 41.Google Scholar
  3. 1.
    Wenzel, W.: Angew. Chem. B. 20 (1948) 225.CrossRefGoogle Scholar
  4. 1.
    Fischer, F. u. H. Pichler: Brennstoff-Chem. 20 (1939) 247.Google Scholar
  5. 1.
    Pichler, H.: Brennstoff-Chem. 30 (1949) 105.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Franz Kainer
    • 1
  1. 1.Reicholzheim/TauberDeutschland

Personalised recommendations