Advertisement

Die Erde wandert um die Sonne

  • Karl Stumpff
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 42)

Zusammenfassung

Mit der Bewegung unseres Planeten um sein Zentralgestirn, die Sonne, ist es ähnlich wie mit ihrer Achsendrehung: Sie kommt uns nicht unmittelbar zum Bewußtsein, und wenn der Himmel ständig mit einer dichten Wolkendecke verhangen wäre, so würden wir schwerlich etwas von ihr wissen. Ja, selbst der geschickte Physiker, der durch seine Experimente die Rotation des Erdkörpers beweisen könnte, würde uns kaum davon zu überzeugen vermögen, daß die Erde um jene unsere Tage erhellende Lichtquelle eine kreisförmige Bahn von gewaltigem Durchmesser beschreibt. Unser Wissen um diese merkwürdige und geheimnisvolle Bewegung stützt sich ausschließlich auf das Gesamtbild von den Vorgängen im Weltall, das sich uns in jahrtausendelanger Forschung enthüllt hat — wir glauben an ihre Wirklichkeit, weil sie allein die Voraussetzung dafür ist, daß wir die komplizierten Bewegungen der Himmelskörper, die wir beobachten, durch ein einziges mechanisches Gesetz von unerhörter Größe und Einfachheit beschreiben und damit verstehen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Lat.: sidera = die Gestirne.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Karl Stumpff
    • 1
  1. 1.Lehrbeauftragter für AstronomieUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations