Die Lufthülle der Erde

  • Karl Stumpff
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 42)

Zusammenfassung

Wasser und Luft — neben einer ausreichenden Versorgung mit Licht und Wärme die wichtigsten Grundbedingungen für das tierische und pflanzliche Leben auf der Oberfläche eines Planeten — sind auf unserer Erde in reichlichem Maße vorhanden, und wenn wir im nächsten und letzten Kapitel die Lebensmöglichkeiten auf unserem Himmelskörper mit denen auf seinen Nachbarwelten vergleichen werden, so werden wir finden, daß unsere Erde in dieser Hinsicht eine einzigartige Stellung im ganzen Sonnensystem einnimmt. Die von wimmelndem Leben erfüllten Ozeane bedecken den weitaus größten Teil der Erdoberfläche und füllen gewaltige Becken bis zu großen Tiefen aus, stellenweise bis zu mehr als 10 km unter dem Meeresspiegel. Aus ihnen ragen, von den zahlreichen großen und kleinen Inseln abgesehen, die Kontinente als mächtige Schollen empor. Meer und Land aber werden hoch überspült von einem in ständiger wirbelnder und strömender Bewegung befindlichen Luftozean, auf dessen Grunde Mensch, Tier und Pflanze gedeihen und auskömmliche Lebensbedingungen vorfinden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    H. v. Ficker,Wetter und Wetterentwicklung.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Karl Stumpff
    • 1
  1. 1.Lehrbeauftragter für AstronomieUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations