Advertisement

Die Sedimentgesteine

  • Carl W. Correns
Chapter

Zusammenfassung

Die Gesteinsschichten, die unseren Erdball in seinen obersten Lagen aufbauen, kann man als Glieder eines gewaltigen Kreislaufes betrachten. Im Innern der Erde bilden sich Schmelzen, die bei Annäherung an die Erdoberfläche erstarren: die magmatischen Gesteine. Die Beschreibung ihrer Entstehungsbedingungen bildet den ersten Teil dieses Buches. Diese Gesteine stehen mit den Bedingungen der Erdoberfläche nicht im Gleichgewicht: durch die an der Erdoberfläche wirkenden Kräfte physikalischer und chemischer Art, durch die Verwitterung, werden sie zerstört. Das bei dieser Gelegenheit entstandene Material wird entweder abtransportiert oder bleibt wenigstens zunächst am Ort der Verwitterung liegen und wird dann als Boden bezeichnet. Aus dem verfrachteten Material können sich die Erzeugnisse der Verwitterung wieder ausscheiden, diese Ablagerungen nennen wir Sedimente. Sie können durch gebirgsbildende Bewegungen wieder auf das Erdinnere zubewegt werden und damit in den Bereich höherer Drucke und höherer Temperaturen geraten. Ein ähnliches Schicksal können auch magmatische Gesteine erleiden. Die Gesteine werden dabei umgebildet, man faßt sie als metamorphe Gesteine zusammen; Diese werden im dritten Teil dieses Buches behandelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literature

  1. 1.
    Die Werte sind noch nicht veröffentlicht, sie sind von Herrn Dr. Kalle, Deutsche Seewarte Hamburg, ermittelt und mir freundlichst zur Verfügung gestellt worden.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1939

Authors and Affiliations

  • Carl W. Correns
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations