Advertisement

Die Entstehung der neuzeitlichen Wissenschaft

  • Paul Lorenzen
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 72)

Zusammenfassung

Die abendländische Kultur ist eine Tochterkultur der griechisch-römischen Kultur — ja, die Bindung zwischen beiden ist so eng, daß man fragen kann, ob es sich nicht überhaupt nur um eine Kultur handelt. Unterscheidet sich wirklich Weimar mehr von Athen als Babylon von Uruk ? Es gibt allerdings ein Ereignis, das in die Kulturtradition der Spätantike so entscheidend eingreift, daß ein Bruch deutlich wird: das ist die Eroberung des östlichen und südlichen Mittelmeerraums durch den Islam. In den 15 Jahren zwischen 635 und 650 werden Syrien, Palästina, Persien, Ägypten und Nordafrika von Omar erobert. Von 750 an erlebt die griechische Wissenschaft, vor allem Aristoteles, im Islam eine glänzende Wiedererweckung — bis zur Zerstörung Bagdads durch die Mongolen (1258). Erst als Gegengewicht gegen dieses arabische Reich wird der Zusammenschluß des Abendlandes — auf der Basis des Lateinischen und des Christentums — verständlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Paul Lorenzen
    • 1
  1. 1.Universität KielDeutschland

Personalised recommendations