Advertisement

Deutung der Anisotropien

  • Erhard Kirsch
Part of the Mitteilungen aus dem Max-Planck-Institut für Aeronomie book series (AERONOMIE, volume 16)

Zusammenfassung

Nach PARKER [81] befindet sich die Sonnenkorona nicht im hydrostatischen Gleichgewicht, sondern sie erreicht dieses erst durch die ständige Emission von Materie. Diese Materie- oder Plasmawolken sind die eigentliche Ursache aller Störungen des Erdmagnetfeldes und der Intensität der kosmischen Strahlung. Auch die Ablenkung der Kometenschweife in Sonnennähe wird von BIERMANN [1] u. a. auf die solaren Plasmawolken zurückgeführt. Es soll im folgenden gezeigt werden, daß die solaren Plasmawolken auch für den Tagesgang der kosmischen Strahlung verantwortlich sind. Ihre heute bekannten Eigenschaften werden daher kurz zusammengestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Erhard Kirsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations