Advertisement

Grundlagen zur Untersuchung der Anisotropien

  • Erhard Kirsch
Part of the Mitteilungen aus dem Max-Planck-Institut für Aeronomie book series (AERONOMIE, volume 16)

Zusammenfassung

Da der Tagesgang zur Zeit nur mit Hilfe der am Erdboden registrierten Sekundärkomponente untersucht werden kann, ist es erforderlich, die genauen Zusammenhänge zwischen primärer und sekundärer Strahlung darzulegen. In Anlehnung an den Formalismus von DORMAN [7] ergibt sich die gesamte Sekundärintensität nach der Formel
(1)
  • λ = geomagnetische Breite

  • h = Luftdruck

  • D(E) = differentielles Primärspektrum

  • M(Eh) = Multiplizitätsfunktion

  • E λ min = geomagnetische Abschneideenergie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Erhard Kirsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations