Advertisement

Der Mond pp 3-21 | Cite as

Lage und Bewegung des Mondes

  • F. Link
  • Karl V. Frisch
Chapter
  • 59 Downloads
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 101)

Zusammenfassung

Die Bestimmung der Mondentfernung beruht im allgemeinen auf den Messungen der Mondparallaxe, d. h. eines Winkels, unter welchem der Mondbeobachter eine bestimmte Längenbasis auf der Erde sieht. Nehmen wir im einfachsten Falle zwei Erdbeobachter B1 und B2 (Abb. 1) an, die sich am gleichen Meridian befinden. Während des Meridiandurchganges des Mondes messen sie die lokalen sogenannten topozentrischen Zenitdistanzen des Mondes z1 und z2. In dem Viereck E B1 M B2 kennen wir auch die Breitendifferenz der beiden Stationen Δφ sowie ihre Distanzen vom Erdzentrum a1 und a2. Eine trigonometrische Lösung gibt dann die Diagonale \( \overline {EM} \), d. h. die Mondentfernung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • F. Link
    • 1
    • 2
  • Karl V. Frisch
    • 3
  1. 1.Astronomisches Institut der Akademie der WissenschaftenPragCzech Republic
  2. 2.Institut d’Astrophysiquez. Z. C.N.R.S.Paris 14 eFrance
  3. 3.MünchenDeutschland

Personalised recommendations