Advertisement

Die Strahlenbehandlung

  • Ernst Kahr

Zusammenfassung

Die Hauptlast bei der Behandlung inoperabler Krebskranker hat auch heute noch die Strahlentherapie zu tragen. Es handelt sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, um eine lokale Behandlungsmethode, die es ermöglicht, einen direkten Einfluß auf den Tumor oder seine Metastasen auszuüben. Infolge ihrer engen Beziehungen zur Physik, Biologie, Chemie und auch zur Technik nimmt sie unter den medizinischen Fächern, ja selbst im Rahmen der Radiologie, eine besondere Stellung ein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bacq Z. M. und P. Alexander : Grundlagen der Strahlenbiologie. Stuttgart 1958Google Scholar
  2. Bauer K. H.: Das Krebsproblem. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1963Google Scholar
  3. Becker S. und G. Schubert: Die Supervolttherapie. Stuttgart 1961Google Scholar
  4. Fuchs G.: Röntgentherapie. München-Berlin 1958Google Scholar
  5. Heim W., W. Schumacher, D. Frost: Radioaktive Isotope in der Chirurgie. Berlin 1961Google Scholar
  6. Janker R. und R. Rossmann: Grundriß der Röntgentherapie. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1958CrossRefGoogle Scholar
  7. Keller H. L.: Dosisverteilung und Dosisermittlung bei der Pendelbestrahlung (200 kV bis 17 MeV). München-Berlin 1964Google Scholar
  8. Kepp R. K.: Grundlagen der Strahlentherapie. Stuttgart 1952Google Scholar
  9. Knierer W.: Praktische Strahlentherapie. Stuttgart-Wien-Zürich 1957Google Scholar
  10. Du Mesnil de Rochemont R.: Lehrbuch der Strahlenheilkunde. StuttgartGoogle Scholar
  11. Oeser H.: Strahlenbehandlung der Geschwülste. München-Berlin 1954Google Scholar
  12. Ries J. und H. Breitner: Strahlenbehandlung in der Gynäkologie. München-Berlin 1959Google Scholar
  13. Riesbeck K. H.: Zur Methodik der Röntgenstrahlen-Behandlung bösartiger Geschwülste. Leipzig 1955Google Scholar
  14. Schinz H. R., R. Glauner, A. Rüttimann u.a.: Ergebnisse der medizinischen Strahlenforschung. Stuttgart 1964Google Scholar
  15. Schinz H. R., H. Holthusen, B. Rajewsky, G. Schubert: Strahlenbiologie, Strahlentherapie, Nuclearmedizin und Krebsforschung. Stuttgart 1959Google Scholar
  16. Schreiber H.: Biophysikalische Strahlenkunde. Berlin 1957Google Scholar
  17. Schwiegk H.: Künstliche radioaktive Isotope in Physiologie, Diagnostik und Therapie. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1953Google Scholar
  18. Vogt A.: Diagnostik und Strahlentherapie der Geschwulstkrankheiten. Stuttgart 1955Wachsmann F.: Die radioaktiven Isotope. Berlin 1954Google Scholar
  19. Wachsmann F.: Die radioaktiven Isotope. Berlin 1954Google Scholar
  20. Wichmann H. und F. Heinzel: Leitfaden der Bewegungsbestrahlung. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1959Google Scholar
  21. Marchionini A. und C. G. Schirren: Handbuch der Haut-und Geschlechtskrankheiten; Strahlentherapie von Hautkrankheiten. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1959Google Scholar
  22. Teschendorf W.: Die Teleröntgentherapie. Stuttgart 1953Google Scholar

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth München 1966

Authors and Affiliations

  • Ernst Kahr
    • 1
  1. 1.Radiologischen UniversitätsklinikGrazÖsterreich

Personalised recommendations