Advertisement

Der Gleichstrommotor

  • H. Birett
Chapter
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 54)

Zusammenfassung

Die Gleichstrom-Maschine, gleichgültig, ob es sich um einen Motor oder um einen Generator handelt, besteht aus dem feststehenden Magnetgestell und dem zwischen den Polen dieses Gestelles umlaufenden Anker. Auf der Ankerwelle sitzt der sog. Kommutator, der auch als Kollektor oder Stromwender bezeichnet wird. Bei der einfachsten Ausführung sind im Magnetgestell nur Hauptpole angeordnet, welche die Feldwicklung tragen. Um bei allen Belastungen und unveränderter Bürstenstellung einen möglichst funkenfreien Lauf zu erzielen, sind die meisten Gleichstrommaschinen mit Wendepolen ausgerüstet. Abb. 17 zeigt den Aufbau einer derartigen Maschine. Je nachdem, ob Anker -(AB) und Feldwicklung (CD) hintereinander- oder parallelgeschaltet sind, spricht man von Hauptstrom- (auch Reihenschluß-) oder Nebenschlußmaschinen (Abb. 18 u. 19). In ihrer Wirkungsweise sind diese beiden Ausführungen grundverschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1951

Authors and Affiliations

  • H. Birett
    • 1
  1. 1.Mülheim/RuhrDeutschland

Personalised recommendations