Advertisement

Die fachgebundene Fortbildung des Chirurgen

  • Wolfgang Müller-Osten

Zusammenfassung

Die Berufsordnung für die deutschen Ärzte verpflichtet den Arzt, sich beruflich fortzubilden. Sie schreibt ihm nicht vor, wie, wo und wann das zu geschehen hat. Darüber, was der Arzt tun muß, um auf der Höhe seiner Wissenschaft zu bleiben, enthält die Rechtsprechung nur in seltenen Ausnahmefällen Aussagen. Im wesentlichen beschränken sich die einschlägigen Entscheidungen auf die Feststellung, was der Arzt wissen muß. Exakte Verhaltensmaßregeln können die Gerichte dem Arzt nicht an die Hand geben. Das bedeutet auch, daß es mit der höchstrichterlichen Auffassung unvereinbar ist, wenn behauptet wird, die Rechtsprechung habe eine Auswahl unter den Kongressen und sonstigen wissenschaftlichen Veranstaltungen in dem Sinne getroffen, daß nur die Teilnahme an ganz bestimmten Veranstaltungen als Erfüllung der Fortbildungspflicht angerechnet werden könne 1.

Referenzen

  1. 1.
    W. Wilts : Die berufliche Fortbildungspflicht des Arztes. Informationen des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen 7 (1969).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Müller-Osten
    • 1
  1. 1.Hamburg 13Deutschland

Personalised recommendations