Der Chirurg als Teil der ärztlichen Gemeinschaft

  • Wolfgang Müller-Osten

Zusammenfassung

Die Zeit der „splendid isolation“ des Chirurgen ist endgültig vorüber. Zwar sind die Chirurgen Individualisten und wollen es bleiben. Damit sie es aber bleiben können, müssen sie — und das ist kein Widerspruch — lernen, gemeinschaftlich zu denken 1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    W. Müller-Osten: Das Ende der „splendid isolation“. Informationsdienst des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen 7 (1963).Google Scholar
  2. 2.
    W. Müller-Osten: vom Gemeinschaftsgeist des Chirurgen. Mitteilungen des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen 6 (1963).Google Scholar
  3. 1.
    H. Schulten: Der Arzt. Stuttgart 1960.Google Scholar
  4. 1.
    W. Müller-Osten : Strapazierte Kollegialität. Informationsdienst des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen 12 (1966).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Müller-Osten
    • 1
  1. 1.Hamburg 13Deutschland

Personalised recommendations