Advertisement

Der Chirurg als Chefarzt

  • Wolfgang Müller-Osten

Zusammenfassung

Der Jurist BÖSCHE schreibt im Hessischen Ärzteblatt 1963 über den Chefarzt: „Dieser . . . Arzttyp genießt sowohl in der Öffentlichkeit als auch innerhalb des Berufsstandes der Ärzte ein erhebliches, durch überdurchschnittliche Qualifikation und ein Übermaß an Arbeitspensum begründetes Ansehen. Er prägt mit seiner Leistung und nicht zuletzt auch mit seinem Namen Ruf und Bedeutung des Krankenhauses, an welchem er tätig ist.“1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. Zit. nach H. Junghanns: Berufsbild des Krankenhausarztes. Hippokrates 7 (1965).Google Scholar
  2. 1.
    R. Hess : Vertragsgrundsätze und Vertragswirklichkeit. Der Krankenhausarzt 12 (1969).Google Scholar
  3. 1.
    H. J. von Brandis : Unzumutbare Bedingungen in Chefarztverträgen. Informationen des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen 12 (1968).Google Scholar
  4. 1.
    P. F. Drucker, a.a.O.Google Scholar
  5. 2.
    G. Richter : Organisation des ärztlichen Dienstes und Rationalisierung im Großkrankenhaus 5 (1969).Google Scholar
  6. 1.
    H. Junghanns, a.a.O.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Müller-Osten
    • 1
  1. 1.Hamburg 13Deutschland

Personalised recommendations