Advertisement

Elektrotechnik

  • Ernst Klosse
Chapter
  • 49 Downloads
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 43)

Zusammenfassung

Die Entstehung des Lichtbogens kann man sich vereinfacht etwa folgendermaßen vorstellen : Durch Berührung des Werkstückes mit der Elektrode ist der Stromkreis geschlossen. Die Berührungsstelle ist die Stelle des größten elektrischen Widerstandes, infolgedessen wird sie glühend. Dadurch werden Teilchen, aus deren Bewegung man sich die Erscheinung der Elektrizität erklärt, die „Elektronen“, frei, welche sich mit großer Geschwindigkeit vom negativen Pol (der „Kathode“) zum positiven Pol (der „Anode“) hinbewegen. Durch den Aufprall auf Luft oder Gasteilchen werden weitere Elektronen frei, die dann natürlich auch wieder zu dem positiven Pol hinstreben. Die Restteilchen, die „Ionen“, wandern zum negativen Pol. Die Masse der Ionen ist größer als die der Elektronen, dafür ist aber die Geschwindigkeit der Elektronen viel viel größer als die der Ionen, woraus sich erklärt, daß durch den Aufprall der Elektronen der positive Pol höher erhitzt wird als der negative. Aus diesen Darlegungen ergibt sich, daß zu diesem Aufspalten in Elektronen und Ionen stets Wärme gehört. Beim Zünden wird diese Wärme durch den Übergangswiderstand an der Berührungsstelle hervorgebracht, beim Schweißen durch den Aufprall der Ionen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Ernst Klosse
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations