Advertisement

Zusammenfassung

Eine systematische Einteilung aller Bindemittel, die als Klebstoffe bezeichnet werden können, ist höchst schwierig durchzuführen, da die Einteilung nach verschiedenen Gesichtspunkten, z. B. nach der chemischen Zusammensetzung, nach dem Anwendungszweck, nach der Art der Verarbeitung usw. vorgenommen werden kann. Eine Abgrenzung der gebräuchlichen Begriffe „Leime“ und „Klebstoffe“ ist nicht immer eindeutig. So z. B. werden die in der Holzindustrie benutzten Bindemittel von jeher nicht als „Klebstoffe“, sondern als „Leime“ bezeichnet. Nach dem Vorschlag des Deutschen Normenausschusses1 wird die Bezeichnung „Klebstoff“ als allgemeiner Oberbegriff gewählt, unter welchen das gesamte Gebiet der Bindemittel wie Glutinleime, Kunstharzleime, Pflanzenleime, Stärkekleister, Kautschukklebstoffe usw. einzuordnen ist. Die Einteilung nach Tabelle 1 berücksichtigt hauptsächlich die chemische Zusammensetzung der Klebstoffe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1958

Authors and Affiliations

  • E. Sauer
    • 1
  1. 1.Technische Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations