Advertisement

Einführung

  • A. R. Katritzky
  • J. M. Lagowski

Zusammenfassung

Die Chemie der Heterocyclen ist von größter theoretischer und praktischer Bedeutung. Das umfangreiche Tatsachenmaterial läßt sie gewöhnlich als sehr komplex erscheinen, und manche Lehrmethoden sind eher geeignet, dies noch zu betonen: Einige wenige Ringsysteme werden ausgewählt, eine Liste entsprechender Herstellungsverfahren wird aufgezählt, von jedem der Ringsysteme werden die Eigenschaften besprochen, und dann wendet sich das Interesse den Naturstoffen zu. Ziel dieses Buches ist es dagegen, eine einheitliche Darstellung der Chemie der Heterocyclen zu geben. Dabei liegt die Betonung auf den Beziehungen zwischen den Herstellungsmethoden der Ringsysteme und auf den Beziehungen zwischen ihren Eigenschaften. Ferner hoffen wir zu zeigen, daß für die Erlangung einer brauchbaren Kenntnis des Gebiets ein encyclopädisches Gedächtnis nicht nötig ist: Die Chemie der Heterocyclen ist so logisch wie die der Aliphaten oder der Aromaten, und ein Verständnis der Tatsachen ist wichtiger — und leichter — als ein Auswendiglernen. Für das Verständnis der Chemie der Heterocyclen ist eine angemessene Kenntnis der aliphatischen und der aromatischen Chemie wesentlich. Derartige Kenntnisse werden vorausgesetzt. Häufig wird auf die Elektronentheorie Bezug genommen; wegen ihrer Wichtigkeit wird in Abschnitt 1.2 eine kurze Zusammenfassung gegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • A. R. Katritzky
    • 1
  • J. M. Lagowski
    • 2
  1. 1.Dean of the School of Chemical SciencesUniversity of East AngliaNorwichEngland
  2. 2.Genetics FoundationThe University of TexasAustinUSA

Personalised recommendations