Advertisement

Einleitung

Chapter
  • 7 Downloads
Part of the Experimentelle Medizin, Pathologie und Klinik book series (EXPERIMENTELLE, volume 27)

Zusammenfassung

Die Ähnlichkeit der Wirkung von injiziertem Adrenalin mit derjenigen der elektrischen Sympathicusstimulation führte Elliott[92] zur Vermutung, daß Adrenalin als neuro-humorale Überträgersubstanz wirken könnte. Später gelang Loewi [215, 216, 217] der experimentelle Nachweis, daß die Reizübertragung von postganglionären autonomen Nerven auf die Erfolgsorgane chemischer Natur ist, und in der Folge wurde als parasympathischer Überträgerstoff Acetylcholin [62, 76, 107, 217], als sympathischer Überträgerstoff der Säuger Noradrenalin [93, 94, 118, 225, 226, 257, 258], der Amphibien Adrenalin [29, 101, 141] identifiziert.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für Experimentelle MedizinF. Hoffmann-La Roche & Co. AGBaselSwitzerland
  2. 2.z. Z. Laboratory of Clinical SciencesNational Institutes of HealthBethesdaUSA

Personalised recommendations